Laser WM in Mexiko: Philipp Buhl segelt final auf Platz acht nach “wertvollen Erkenntnissen”

"Krass enttäuscht"

Der Franzose Jean-Baptiste Bernaz (34) ist erster französischer Weltmeister im Laser (ILCA7) – nach 20 Jahren im Laser. Die beiden deutschen Skipper Buhl und Willim sind am Ende enttäuscht.

Punktgleich gingen Philipp Buhl (32) und Nik Aaron Willim (24) auf Rang 12 und 13 in die letzten beiden Rennen der ILCA7 WM in Vallarta/Mexiko. Für den Weltmeister aus Bayern war die WM zu diesem Zeitpunkt schon eine Enttäuschung, Willim (24) steuerte auf sein mit Abstand bestes WM-Ergebnis hin. Aber am Ende waren beide enttäuscht.

Doppelweltmeister Kontides vor Weltmeister Buhl. Am Ende holt der Zypriote in Mexiko WM-Silber. ©John Pounder / www.jldigitalmedia.net

Buhl schob sich zwar mit dem starken Finish 8/6 noch auf den achten Gesamtplatz nach vorne, ihm fehlten zur angepeilten Medaille aber 24 Punkte nach 12 Rennen. Und Willim fiel nach 40/58 noch auf Rang 21 zurück. Er verpasste damit die erhoffte Qualifikation für die Nationalmannschaft.

Buhl bei der Besprechung mit Coach Alex Schlonski. © STG Diemer

Buhl ging nach seiner 14. Laser-WM schonungslos mit sich ins Gericht. “Ich bin krass enttäuscht über das diesjährige Ergebnis. Es lief in dieser Woche nie richtig rund und ich kann immer noch nicht genau sagen, warum. Aber ich habe ein paar Ideen und ich bin zuversichtlich, dass ich das bald in den Griff bekomme.”

Der Sonthofener, der für den Segelclub Alpsee-Immenstadt und den Norddeutschen Regatta Verein startet, wollte nach WM- Gold (2020), einmal Silber (2015) und zweimal Bronze (2013, 2018) seine fünfte WM-Medaille erreichen, aber “es lief einfach nicht rund”. Dabei habe er sich in dieser Woche sehr über die Starts gefreut, erklärt er beim Sailing Team Germany. “Ich habe ein wichtiges Puzzleteil dazugelernt, das mir in Zukunft sehr helfen wird.” Aber danach habe weder der Speed noch die Seitenwahl auf der Kreuz gepasst.

Jean-Baptiste Bernaz (34) ist der erste Franzose auf dem Laser-WM-Thron. ©John Pounder / www.jldigitalmedia.net

Umso mehr freute er sich, dass sein neuer französischer Trainingspartner Jean-Baptiste  Bernaz Weltmeister wurde. „Für JB habe ich mich sehr gefreut. Es ist sein

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − neunzehn =