Laser Worlds: Buhl nach erstem Finaltag auf Rang drei – Schadewaldt enttäuscht

Kampf um den Titel

Philipp Buhl hat die Qualifikation bei der Laser WM in Kingston auf Rang eins abgeschlossen, aber am ersten Finaltag etwas an Boden verloren. 158 Segler aus 63 Nationen sind am Start.

Philipp Buhl

Philipp Buhl bei leichtem Wind am Leetor. © Luka Bartulovic

Der Sonthofener Sportsoldat Philipp Buhl liegt nach dem ersten Finaltag auf Rang drei und hat etwas von seinem Vorsprung nach der Qualifikation verloren. Der Rückstand auf Platz eins ist auf 25 Punkte angewachsen. Aber die Serie ist noch lang. Und Buhl will um die Medaillen mitkämpfen.

Dieses Ziel konnte der zweite Deutsche im Feld Tobias Schadewaldt nicht anstreben, aber einen Top 20 Platz liegt sicher im Rahmen seiner Möglichkeiten. Davon muss er sich nun allerdings verabschieden. Der 49er Olympionike von 2012 verpasste die Goldflotte der Top 53 um fünf Plätze.

Noch nicht in Schwung ist auch Rekord Weltmeister Robert Scheidt, der bei den vergangenen WMs erster und fünfter wurde. Der Brasilianer liegt auf Rang 22.

Ergebnisse Laser Worlds 2015

Philipp Buhl

Buhl segelt wieder an der Spitze der 158 besten Lasersegler der Welt. © Luka Bartulovic

Philipp Buhl

Buhl steckt im Gewühl an der Luvtonne fest. © Luka Bartulovic

Tobias Schadewaldt

Tobias Schadewaldt verpasst die Goldflotte. © Luka Bartulovic

Robert Scheidt

Rekordweltmeister Robert Scheidt hängt sich voll rein, hat aber schon viel Boden verloren. © Luka Bartulovic

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *