Lea Schüller und Lara Vadlau: Nationalstürmerin und Segelweltmeisterin, das Promi-Paar

Gemeinsam nach Paris

Am Mittwochabend stand die deutsche Fußball-Nationalspielerin Lea Schüller im Mittelpunkt, als sie gegen die Niederlande für die Entscheidung sorgte. Am selben Tag punktete auch ihre Partnerin – bei der 470er-WM vor Palma.

Auf Lara Vadlau und Lukas Mähr ruhen die wohl größten österreichischen Olympia-Hoffnungen im Segeln für 2024. © Vadlau/Mähr

Es passiert nicht so oft, dass Segler Aufmerksamkeit von der Boulevardpresse bekommen schon gar nicht in ihrem Privatleben. Im Juli 2022 war es so weit. Die 470er-Skipperin Lara Vadlau wurde von Zeitungen mit großen Buchstaben gefragt, wem sie denn nun beim WM-Fußball-Duell der Frauen im Spiel Deutschland gegen Österreich die Daumen drücke.

Die Frage war banal, aber der Zwiespalt  offensichtlich. Lara Vadlau (29) ist die aktuell beste Seglerin in Österreich, sie ist aber mit einer Deutschen liiert –  Nationalstürmerin Lea Schüller. 

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert