Maxi Yacht Rolex Cup: Carlo Borlenghi zeigt jetzt schon seine stärksten Fotos

Maximal schön

Was nutzt einem die teuerste Yacht, wenn sie nicht richtig in Szene gesetzt wird? Es braucht schon einen wie den Italiener Borlenghi, um aus „schön“ ein „faszinierend“ zu machen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Maxi Yacht Rolex Cup: Carlo Borlenghi zeigt jetzt schon seine stärksten Fotos“

  1. avatar <°((( ~~< sagt:

    Wir lernen: Ein Mini-Maxi ist, wenn nur sechzehn Leute auf der Kante sitzen und Gewicht machen. Aber, ganz unhämisch: Großartige Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.