Mini Transat 6.50 Rückblick: Björn Freels über Bruch, Biskaya, Bier und Blitze

"Das Ankommen - ein unbeschreiblicher Moment"

Der deutsche Einhandsegler Björn Freels auf dem Atlantik. © Freels

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Mini Transat 6.50 Rückblick: Björn Freels über Bruch, Biskaya, Bier und Blitze“

  1. avatar hanseatic sagt:

    Da hatte einer einen Traum – hat ihn unter harten Bedingungen wahr werden lassen und dabei noch eine großartige Leistung abgeliefert – und das ganz ohne eine einzige Nürnberger Rostbratwurst an Bord 😉 ! Chapeau Björn! Buch folgt hoffentlich!!!? Wie sollen die Oberfranken denn sonst mal einen Blick über den Rand des Baggersees hinaus werfen können… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.