Minitransat: Abbruch der ersten Etappe – neuer Tiefdruck im Anmarsch

Flucht vor dem nächsten Sturm

Das diesjährige Minitransat Rennen steht unter keinem guten Stern. Nach 16 Tagen Sturmpause vor dem ersten Start ist jetzt die erste verkürzte Etappe nach Sada abgebrochen worden.

Minitransat

6.50 Mini segelt in die Nacht. Die Biskaya lässt die Flotte nicht los. © Jacques Vappillon/Mini-Transat 2013

Die Prototypen an der Spitze des Feldes waren kurz vor der Ziellinie, als die Entscheidung fiel. Fünf Segler haben es in den spanischen Hafen geschafft. Mit großem Vorsprung lag der Plattbug Mini in Führung, der jetzt unter italienischer Flagge segelt und von Giancarlo Pedote gesteuert wird.

Aber der Rest des Feldes war froh, den harten Kreuzkurs beenden und nach Gijon ablaufen zu können. Die Notfall-Meldungen häuften sich. Fast gleichzeitig zu Henrik Masekowitz Kielbruch fiel bei dem einzigen Amerikaner im Feld Jeffrey Mac Farlane der Mast.

Der nächste Sturm ist im Anmarsch

Der nächste Sturm ist im Anmarsch

Der Havarist wurde von dem Minitransat Begleitschiff PSP Cormoran aufgenommen und ist nach La Coruna gebracht worden. Es ist noch nicht klar, wie das Rennen fortgesetzt werden soll.

 

 

 

Minitransat

Fünf Boote schafften es zum geplanten Zielhafen, der Rest läuft nach Gijon ab.

Spenden
http://nouveda.com

5 Kommentare zu „Minitransat: Abbruch der ersten Etappe – neuer Tiefdruck im Anmarsch“

  1. avatar Addi sagt:

    Aus dem @MiniTransat2013 tweet (auch auf http://www.initransat.fr einsehbar):

    31.10, ca. 18:00
    Rescued Henrik Masekowitz may end up being the first of the #MiniTransat competitors to arrive in Pointe-à-Pitre @ilesGuadeloupe ….. 1/2

    By sheer chance the destination of the ship he was rescued by is ……. Guadeloupe! #MiniTransat 2/2

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  2. avatar Robert sagt:

    Eigentlich sollten doch die Zeiten NACH Sada mit den anderen zusammen addiert werden. Wie soll das denn gehen, wenn jetzt verschiedene Häfen angesteuert werden?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    • avatar stefan sagt:

      Abbruch bedeutet in der Regel, dass ein Rennen oder in diesem Fall eine Etappe nicht gewertet wird.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  3. avatar Capitan Futuro sagt:

    mhh, sind diese Schiffe denn nichthochseetauglich?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 3 Daumen runter 7

    • avatar Alex sagt:

      Das sind Segler die eine Regatta austragen wollen und keine Wellenreiter die wissen, ein Fehler kann tötlich sein.

      Respeckt an die Regattaleitung!

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *