Die besten Bilder vom Middle Sea Race auf Malta

Mit Kanonen auf Spatzen

Von Carsten Kemmling

Start zum Middle Sea Race von den Upper Barraca Gardens, einer Parkanlage auf der Stadtmauer der maltesischen Hauptstadt Valletta © Rolex / Rene Rossignaud

Eigentlich halte ich es sportlich für nicht besonders wichtig, wer nun gerade in Malta beim Middle Sea Race gewinnt. Die Yachten sind so unterschiedlich, dass ein Vergleich kaum möglich ist. Aber der entscheidende Unterschied zu anderen Hochseeveranstaltungen ist das Vorhandensein erstklassiger Fotos. Sie haben für sich alleine einen ausreichenden Nachrichtenwert, um gewürdigt zu werden.

Allein das Bild vom Startschuss könnte schöner kaum inszeniert werden. Es hat ein erhöhtes Kult-Potenzial. Als wenn dort mit Kanonen auf die kleine Spatzen geschossen würde. Dabei sind die Spätzchen beim Start der ersten Gruppe bis zu 100 Fuß lang.

Die Bilder haben mit dem Sponsor Rolex zu tun. Der kauft für seine mondänen Veranstaltungen die besten Fotografen ein. Eine lohnende Investition. Denn der 606 Meilen lange Rundkurs durch das Mittelmeer vorbei am Stromboli Vulkan sorgt für eine außergewöhnlich schöne Optik, die eine Ahnung davon vermitteln kann, warum diese Regatta in diesem Jahr mit 84 Yachten eine Rekord-Teilnehmerzahl anlocken konnte.

Eventseite

Ergebnisse

Hintergund zum Middle Sea Race

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *