Mixed Offshore EM: Premiere der neuen Olympia-Disziplin -Titel geht nach Österreich

"Ganz schön ruppig"

Lisa Berger und Christian Kargl haben die erste Europameisterschaft der neuen olympischen Segeldisziplin für 2024 “Doblehanded Mixed Offshore“ gewonnen. L30 meistert 40 Knoten-Bora.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Mixed Offshore EM: Premiere der neuen Olympia-Disziplin -Titel geht nach Österreich“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Was hat das jetzt für eine Aussagekraft? Nur 8 Boote / Mannschaften waren zugelassen. Soll das Feld bei Olympia auch so klein sein? Gab es vorher eine Quali?
    “Die Luca30 Flotte von 8 Booten war schnell ausgebucht” klingt weniger nach Quali sondern mehr nach schnell melden.

  2. avatar herr zettpunkt sagt:

    Das ist ja toll…. Schnarch.

  3. avatar a sailor sagt:

    Würde mich Mal interessieren wie hoch die Chartergebühr für den Spass war und wie das Versichert ist, Mal so eben einen geplatzten Spie oder ev. abgerissene Ruderblatt (gab’s ja schon auf einer L30) zu zahlen kann den Spass ja schon vermiesen. Schätze mal sailing.org hält sich da als Ausrichter eher zurück…

  4. avatar Oliver Ochse sagt:

    Könnt Ihr vielleicht generell etwas mehr zu diesem Format bringen. Wo ist es möglich an die Startplätze zu kommen? Wann sind die Events? Welcher Quali Modus gilt in DLand? Wie geht das bis 2014?
    Das Format ist echt super für die “ältere” Olympische Generation. Wollte Roland Gäbler nicht auch melden 🙂 ?
    Gerne mehr dazu.
    Grüße
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + fünfzehn =