Mixed Offshore für Paris 2024: Liste der Olympia-Yachten verkleinert – Dehler weiter im Spiel

12 aus 26

Nach der überraschenden Entscheidung zugunsten einer Offshore-Disziplin für die Olympischen Segelspiele 2024, hat World Sailing eine Liste der Werften veröffentlicht, die fristgemäß auf ein Request for Information (RFI) geantwortet haben.

Damit geben Hersteller und Konstrukteure Antworten auf Fragen etwa zu technischen Daten, Produktionskapazität, Handicap-Zertifikaten, Eignung für den Zweihand-Betrieb, oder vorhandenen Flottengrößen. Und sie zeigen Interesse an dem Olympia-Thema.

Die JPK 1030 am Fastnet Rock. © Rolex/Borlenghi

World Sailing hatte darauf gedrungen, dass es in der neuen Disziplin nicht zu einem Wettrüsten kommen soll. Deshalb wird der Bootstyp, der in Marseille zum Einsatz kommt, so spät wie möglich bestimmt – Ende 2023. Zuvor werden Qualifikationen mit verschiedenen Yachten absolviert, die ein World Sailing Gremium für geeignet hält.

So kursiert seit fast einem Jahr eine Liste mit 26 Bootstypen, die prinzipiell geeignet wären. Aber offenbar sind nicht alle Weften interessiert, die Anforderungen zu erfüllen. Denn nur zwölf Hersteller haben die gewünschten Informationen eingereicht.

Die Liste liest sich wie das Who is Who der zurzeit spannendsten kleinen, schnellen Kielyachten auf dem Markt:

Dehler 30 OD
Django 8s
FarEast 28 R
Figaro 3
J/88
J/99
J/105
JPK1030
L30
Sunfast 3300
TEN2
Vector6.5

Die genauen Kriterien für die geeignete Ausrüstung bei der olympischen Offshore-Veranstaltung sollen aber erst spätestens am 31. Dezember 2020 veröffentlicht werden. Dann soll auch klar sein, mit welchem Material die Qualifikationswettbewerbe gesegelt werden können. 

Dieser Prozess soll den Organisatoren von Veranstaltungen und den nationalen Gremien helfen, Bootsmaterial zu definieren, das im eigenen Land leicht verfügbar und erschwinglich ist, um damit Trainings und Wettbewerbe abzuhalten.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *