Ocean Race Sprint: Fünf Teams für nur drei Etappen – Bouwe Bekking zum neunten Mal

Amputierter Klassiker

Nur fünf Teams, nur drei Etappen – die VO65 spielen beim kommenden The Ocean Race nur noch eine Nebenrolle. Einige seglerische „Schwergewichte“ sind dennoch dabei! 

Es war für alle VO65-Fans mehr als enttäuschend, als die Organisation des „The Ocean Race“ (TOR) Anfang Dezember die Reißleine zog und im jubilierenden „PR-Sprech“ den Ocean Race VO65 SPRINT ankündigte. Nur noch drei Etappen werden von den VO65-Teams gesegelt: Alicante – Cabo Verde; Aarhus – Den Haag; Den Haag – Genua. Zudem werden die VO65-Teams an den Inshore-Rennen vor den jeweiligen Etappenhäfen teilnehmen. (SR berichtete). 

So biete man „jungen Seglern die einmalige Gelegenheit“ sich der „internationalen Hochseeszene zu empfehlen“. Ganz so, als wäre das beim bisherigen Format rund um die Welt nicht möglich gewesen. 

© THE OCEAN RACE

Auch alle, die sich klammheimlich auf das eine oder andere Duell zwischen VO65 und Foiler-IMOCA gefreut haben – wie das etwas bei der Generalprobe, dem Ocean Race Europe, mitunter der Fall gewesen ist – müssen sich nun auf drei relativ kurze See-Etappen beschränken. 

Die wirklich spektakulären Etappenziele und prestigeträchtigen langen Routen in der südlichen Hemisphäre bleiben den IMOCA vorbehalten. In der Szene wird bereits hinter vorgehaltener Hand gelästert, dass man diesen Schritt noch bitter bereuen werde. 

Denn die Ausfallquote bei den deutlich fragileren IMOCA (Flottenstärke beim TOR: fünf Boote!) könnte hoch sein. Und wenn dann etwa zur langen Etappe im Southern Ocean beispielsweise nur noch drei IMOCA starten, weil sie zuvor von Havarien oder UFO-Kollisionen schachmatt gesetzt wurden, könnten die VO65 zumindest das Flottenbild beim Start etwas aufhübschen.

Doch allen Unkenrufen aus frustrierten Fankreisen zum Trotz, kann die TOR-Organisation nun fünf VO65-Teams präsentieren, die in der VO65 Klasse vor Alicante/Spanien am 15.Januar über die Startlinie der ersten Langstrecken-Etappe segeln werden. Nachdem sie eine Woche zuvor, am 8. Januar 2023 das Inshore-Rennen mitsegeln durften. 

Fünf VO65, deren Crews heute, 17 Tage vor dem Start, noch nicht alle vollständig sind. 

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.