J/111 bei der Spi Ouest: Neue Einheitsklasse im Renneinsatz

Hübsches Schiff

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „J/111 bei der Spi Ouest: Neue Einheitsklasse im Renneinsatz“

  1. Thanks.

    We got the boat from J/boats one week before the regatta, and the plan was to use Spi Ouest to get up to speed against the best boats in the class. Nine boats from France, UK, Belgium, Holland and Sweden wasn’t bad for the first regatta.

    We had a steep learning curve, but were very happy with both the boat and our progress. Now the boat is in Kappeln and we’ll sail tit back to Sweden in a few weeks fore more tuning and training. many of the other boats will go to Cowes Week and J/Cup in the UK later this summer.

    Oh, and we havn’t got our #3.5 jib yest, so that’s the reason for going with a reefed main in the first day. In 20-24 knots of breeze we managed 18.5 knots downwind. Looks like a fun summer 🙂

  2. avatar Heini sagt:

    boat is in Kappeln !?
    certainly to visit the famous ‘herring days’ …. 😀

  3. Pingback: Poppis i Tyskland | BLUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.