Quebec – St.Malo Class40: “Mare” mit Problemen zur Halbzeit 4.; “Red” holt auf

"Spritzwasser bis zur ersten Saling"

"Mare" ist gewohnt schnell mit Reff beim Power Reach. Aber Vorwind wird es hart. © Mare

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Quebec – St.Malo Class40: “Mare” mit Problemen zur Halbzeit 4.; “Red” holt auf“

  1. avatar Manfred sagt:

    Aha, das bringt Erhellung. Hatte mich schon über den Zick-Zack Kurs der letzten Tage gewundert. Aber wenn da drei Skipper in drei Richtungen segeln, dann sieht das halt so aus wie auf dem Tracker.

    Dem Halvard Mabire und der Miranda Merron würde ich den Coup schon gönnen. Sind lange genug dabei und ist Halvard nicht einer der Promoter dieser interessanten Bootsklasse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 1 =