Vendee Globe: Alex Thomson in Aktion für Hugo Boss

Unter Druck

Alex Thompson in Aktion auf dem Vorschiff. © Christophe Launay

Alex Thomson in Aktion auf dem Vorschiff. © Christophe Launay

Alex Thomson (38) gehört zu den spannendsten Figuren der Vendée Globe, was auch am schillernden Sponsor Hugo Boss liegt, der dem Briten seit vielen Jahren sein Vertrauen schenkt.

So richtig erfolgreich war die Kooperation auf dem Wasser noch nicht, deshalb steht Thomson unter Druck, ein solides Ergebnis abliefern zu müssen. Bei dem vergangenen Barcelona World Race gehörte er zu den tragischen Figuren, als er kurz vor dem Start mit einer Blinddarm-Entzündung aussteigen und zusehen musste, wie sein Ersatzmann mit der radikalen Starkwind-Konstruktion nicht mithalten konnte.

Alex Thomson, britischer Einhand Profi-Skipper. © Hugo Boss

Alex Thomson, britischer Einhand Profi-Skipper. © Hugo Boss

Inzwischen hat er ein neues Boot, die fünf Jahre alte ex “Estrella Damm”, mit der Bruno Jourdren 2010 als unter dem Namen “Veolia Environnement” vielbeachtet die Route du Rhum gewann. Aber er wird mit dem Farr Design nicht nur von Jörg Riechers kaum auf einem der vorderen Plätze erwartet.

Gönnen würde man es dem Engländer schon, der besonders durch seinen legendären Keel Walk, seinem Sponsor und dem Segelsport frischen Wind gebracht hat. Bei der Vendée Globe 2008 kollidierte er drei Wochen vor dem start mit einem Fischerboot und schaffte es nach den Reparaturen nur knapp zum Start musste aber schließlich mit einem Leck aufgeben.

Vielleicht ist diesmal also doch die Zeit reif für Thomson. Schließlich konnte er beim Bruch des zehn Jahre alten Einhand-Atlantik Rekords zeigen, dass er schnell sein kann. Allerdings kann bei Rekordversuchen schwer eine allgemeine Aussage über die Leistungsfähigkeit gemacht werden.

Eventseite Vendee Globe

Alex Thomson Website

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

6 Kommentare zu „Vendee Globe: Alex Thomson in Aktion für Hugo Boss“

  1. avatar armchairadmiral sagt:

    Cooler Typ, loyaler Sponsor. Der hat mal einen Erfolg verdient! Oder zumindestens heil ankommen…

    Die “hohe Reling” ist übrigens eine Schot. Gibt echt Sicherheit!!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    • avatar Henk sagt:

      Indeed 😉 Wer schreibt denn die qualifizierten Untertitel zu den Fotos? Da ist ja Fremdschähmen angesagt!

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

      • avatar Kerstin Zorn sagt:

        Fremdschämen mit h zu schreiben, ist irgendwie auch peinlich

        Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

        • avatar Henk sagt:

          Ich schäme mich schon selber, aber leider gibt es keinen Edit-Button 😉 Hab nur auf den Kommentar gewartet…

          Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  2. avatar hurghamann sagt:

    Wenn Meister Alex sein Boot in einem Stück lässt (was ich Ihm wünsche), bin ich überzeugt dass er vorne mit dabei ist.
    Ausserdem hatte er den “poliertes Metall” Bootslook schon vor Prada…..

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Olli sagt:

    Das Boot hat keine Chance gegen eine moderne VPLP Konstruktion, aber im Falle von Boss glaube ich auch nicht, daß der Erfolg so wichtig ist. Die bekommen auch so ganz gute PR hin, zumal Tompson wirklich gut darin ist, sich sympatisch in Szene zu setzen ohne ständig den harten Einhandsegler rauskehren zu müssen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *