Volvo Ocean Race: Camper Vorschiffsmann Mike Pammenter verletzt

Gegen ein Want geschleudert...

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

6 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Camper Vorschiffsmann Mike Pammenter verletzt“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Geil, da ham wa se wieda: Echte Helden!

  2. avatar Wilfried sagt:

    Camper hat nicht aufgeholt. Die haben immer noch 160 Meilen Abstand. Der Tracker weißt nur weniger aus weil die rumb line nördlicher nach Kapstadt führt und die beiden das Tief südlich umfahren.

    • avatar bowman sagt:

      Ich geh’ mal davon aus, die berechnen für die angegebenen Daten individuell den Großkreis von jeder Schiffsposition nach Kapstadt – da spielt der Großkreis von Fernando de Noronha nach Kapstadt keine Rolle.

      • avatar Wilfried sagt:

        könnte gut sein. Ändert aber nichts am Abstand, oder anders gesagt, die sind nicht schneller gewesen. In den letzten Stunden scheinen sie aber mit dem nördlicheren Kurs tatsächlich aufzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − eins =