Volvo Ocean Race: Groupamas Gesamtführung / Telefoníca halbe Bootslänge vor Camper

Hochseedrama

[media id=378 width=640 height=360]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Groupamas Gesamtführung / Telefoníca halbe Bootslänge vor Camper“

  1. avatar Michael sagt:

    Schöne Regatta! Das entschädigt für die ein oder andere nicht so spannende Etappe! Ich finde dieses Rennen nach wie vor spannend.

  2. avatar 111 sagt:

    Also 102 sekunden für 10m??

  3. avatar Andreas sagt:

    Ja, die hatten Gegenstrom und bewegten sich praktisch kaum von der Stelle!

  4. avatar Backe sagt:

    Hammerspannend!
    Und wie bitter muss das für Chris Nicholson und seine Jungs gewesen sein! Sowas ist ja schon nach 1 Stunde Dreieck mega-frustrierend – aber nach elf Tagen?!

  5. avatar Olli sagt:

    Der Gesamtführungswechsel ist hochspannend. Nicht, daß ich es den Spaniern nicht gönnen würde, aber rein historisch gesehen sind die Franzosen mal wieder dran. So viele Teilnahmen und ein Sieg 1984, das wird mal wieder Zeit.

  6. avatar Marc sagt:

    Was nennen sie sich auch Camper, mit anderem Namen wäre sie bestimmt schneller von der Stelle gekommen 😉

    Ich gönns Groupama und Puma. Telefonica wäre eine Überraschung, wenn “Jollensegler” mal eben so “nebenbei” ein VOR gewinnen. Ausserdem würde ein Herr J. aus H. dann wieder die 49er Segler in den Klee loben, die übrigens auch alle an der 505er WM teilnehmen oder in der Vergangenheit teilgenommen haben 😉

    • avatar Holger sagt:

      Moin Marc
      es gibt halt Klassen wo solche Helden herkommen
      aber Nico ist zu bedauern weil sein Gurke sehr offensichtlich zu langsam ist
      Er war auch nicht wirklich amüsiert im Mailkontakt als die mit CAMPER bei Notreparatur in Chile lagen
      …little fun.. it is a shit Race at times….. usw..
      Ahoi

      die Krönung wäre wenn Iker & Xabi das VOR noch gewinnen und dann 3 Wochen später Gold oder Silber in Weymouth holen Outteridge & Jensen oder Iker & Xabi ist doch da die Frage am Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 6 =