Olympia Vorbereitung: US-Team trainiert mit Navy Seals

Training unter Tränen

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Olympia Vorbereitung: US-Team trainiert mit Navy Seals“

  1. avatar Chris sagt:

    Die Amischädln ham so einen gewaltigen an der Waffel!

  2. avatar NK sagt:

    Nun, ich glaube, dass solche extremen Einheiten auch extremes Selbstvertrauen und enormen Teamgeist fördern können.

  3. avatar Marc sagt:

    Kadelbach/Belcher und Lutz/Beucke sollten vielleicht auch einmal zusammen in so ein Camp 😉

    • avatar Christian sagt:

      hmm. Das eine Team wird alle Lücken im Regelwerk ausnutzen und das andere den Rechtsanwalt gleich mitbringen. Die werden also kein Visum für die USA bekommen 😉

  4. avatar huber a. sagt:

    Wie lang wirds wohl noch dauern, bis Spitzenseglerinnen den gleichen Bartwuchs und dasselbe massive Schuhmacherkinn wie einst die osteuropäischen 400 m Läuferinnen haben? Wir erinneren uns an dieser Stelle kurz mit Schrecken an Jarmila Kratochvílová zurück……… *g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.