Katamaran Mixed Olympia Trials: Fazit vom F18 Weltmeister Visser und Gäbler

"Tornado Wenden sind grauenhaft"

Es gebe so viele Probleme, sagt er spaßhaft. Ständig müsse man warten, bis die Mädchen angezogen sind, um aufs Wasser zu kommen. Und dann müssen sie noch nach dem fünf Minuten-Signal auf Klo, oder können eben gar nicht.

Der Vorteil sei, dass ständig jemand einen Fön dabei habe, mit dem man schnelle Polyester Reparaturen ausführen könne. Und es war viel geselliger nach dem Segeln als sonst. Hoffentlich bleibt es so.

Zum Hobie Cat16 sagt der Holländer: “Gott sei Dank musste ich damit keine Regatta segeln. Denn sie kamen meistens erst ins Ziel wenn das nächste Rennen schon wieder gestartet wurde.”

“Bitte keinen F16!”

"Warum mehr bezahlen, um langsamer zu segeln?" Roland und Nahid Gäbler holen alles aus dem alten Tornado heraus. © Czech Catamaran

Auch Roland Gäbler zieht sein Fazit als Tornado Präsident. Die Klasse reagiert auf die Kritik, die Schotlasten seien zu groß mit einem neuen Schotsystem. Ein Extra-Block soll die Übersetzung auf 1:2 bringen. Und die Großschot könne einfach von 1:8 auf 1:12 gebracht werden. Die Änderungen sollen umgehen ausgeführte werden.

Sein Haupt-Argument für den Tornado: “Es ist das schnellste Schiff bei jedem Wind auf allen Kursen. Und wir haben den geringsten Preis von allen Booten. Also warum mehr bezahlen, um langsamer zu segeln?

Sein wichtigstes Thema ist aber die Gewicht-Diskussion. Das vorgegebene Limit liege bei 140 Kilo. Das sei für normale Menschen kaum zu erreichen. “Ich muss nicht unbedingt den Tornado vorwärts bringen. Nehmt einen leichten F18 oder den neuen Nacra17 aber bitte keinen F16. Diese Boote sollten für die Jugend reserviert sein.”


 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

12 Kommentare zu „Katamaran Mixed Olympia Trials: Fazit vom F18 Weltmeister Visser und Gäbler“

  1. avatar Christian sagt:

    Sehr schöne Beobachtungenvon Thijs. Besonders das hier: “Der Coach sollte vielleicht auch ein Beziehungstherapeut sein.” Den bräuchten freilich auch manche Männer-Teams. Haben sich nicht z.B. auch Stanjek/ Kleen mal ordentlich verzofft (und nun wieder zusammengerauft)?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  2. avatar Berit sagt:

    Hat jemand Daten zum Nacra17, außer dass er 17 Fuß lang ist?

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    • avatar Christian sagt:

      Boat width : 2.59 mtr
      Boat length : 5.25 mtr
      Carbon mast length : 9.10 mtr
      Curved foil length : 1.8 mtr (assume that means 1.3 mtr wetted length)
      Mainsail area incl mast : 16.25 sq.mtr
      Jib area 4.0 sq.mtr
      Spinnaker area : 18.5 sq.mtr.
      Boat weight 142 kg

      Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      • avatar uli_s sagt:

        Die Breite kann eigentlich nicht stimmen… das wäre F18.

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        • avatar Christian sagt:

          so wird die Breite von Nacra selbst angegeben. Warum soll der Nacra 17 nicht breiter sein als ein F18? Er unterliegt doch keiner Boxrule wie die F16 und fF18.

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          • avatar uli_s sagt:

            Da hast Du auch wieder recht. Andererseits wäre es nicht besonders smart wegen dieser minimalen Mehrbreite wieder ein Schrägtrailerboot aufzulegen. Die “normalen” 17er von Nacra sind ja auch 2,5m.

            Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

          • avatar Christian sagt:

            Die Breite bedingt ja nicht nur ein Trailerproblem. Der berühmt-berüchtigte 20-Fuß-Container ist innen nur 2,345 m breit (ebenso der 40er). Aber damit dürfte alle in Santander getesteten Cats ein Problem bekommen. Am Schraubenschlüssel geht wohl kein Weg vorbei…

            Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Ketzer sagt:

    Ich hoffe, Gäbler plant bei seiner Spischot eine Unter- statt Übersetzung. Und dann viel Spaß mit der Extralangen Schot…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

    • avatar Marc sagt:

      Mich wundert diese (späte) Einsicht. Hat herr Gäbler etwa seinen Biss verloren? Vorher hat er den Tornado doch bis in den Klee gelobt und als das Non-Plus-Ultra für Mixed Olympia hingestellt.

      Nacra 17 wäre eine gute Entscheidung, ein Tornado ist Mixed einfach too much. Da hilft es auch nicht wenn man eine Übersetzung einbaut und dann dafür doppelt soviel Schot ziehen muss(die dann auch irgendwo rumliegt).

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  4. avatar Ballbreaker sagt:

    Korrektur:
    “Tornado Wenden sind grauenhaft”

    es müsste heißen:

    “Katamaran Wenden sind grauenhaft!”

    😉

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 14 Daumen runter 16

    • avatar Suspensorius sagt:

      nochmal korrektur: Tornadowenden sind rasant, das dumme ist nur, das die Konkurenz 25 m in dieser Zeit zurücklegt.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • avatar Ketzer sagt:

      Ich vermute, Du bist noch keines der neuen Boote gefahren. Flache Unterwasserschiffe und schlanke Steckschwerter tun da wahre Wunder.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *