Olympia 2012 Analyse: Die Startkreuz von Grotelüschen im 5.Rennen

Im Verkehr stecken geblieben

Das olympische Laserfeld nähert sich im fünften Rennen der Luvtonne. Es wird eng. Grotelüschen steckt mittendrin.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

8 Kommentare zu „Olympia 2012 Analyse: Die Startkreuz von Grotelüschen im 5.Rennen“

  1. avatar Kersten sagt:

    SR, Eure BilderStory ist super! Im TV sieht man eh nichts und so kann ich mir in aller Ruhe die Wettfahrt erlesen. Danke für die Mühe, mehr davon.

  2. avatar Ballbreaker sagt:

    Danke für die Analyse!

    Am erstaunlichsten finde ich immer noch wie man nach so einem Start und Kreuz in einem so starken Feld es schafft als 15. zu runden! Beeindruckend!

    Hau rein Simon, da geht noch was!

  3. avatar Marc sagt:

    gerade hat er auf dem Vorwind 19 Boote überholt und ist von 14 auf 15 vorgefahren. Kamen doch alle an der Luvtonne von links rein, sah nach dem Start rechts so gut aus mit Platz 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + eins =