Olympia Weltcup Hyères: Philipp Buhl übernimmt Laser-Spitze

Sturm-Experten punkten

Während am dritten Tag des olympischen Weltcups in Hyères erneut Starkwind-Bedingungen vorherrschten hat sich Philipp Buhl vom Audi Sailing Team Germany nach drei starken Tagen an die Spitze der 106 Boote starken Laser-Flotte gesetzt. Mit der Serie 6/2/1/1/1/2 liegt er allerdings nur zwei Punkte vor Rang sechs.
[caption id=”attachment_55381″ align=”alignright” width=”280″ caption=”Die 49er haben in Hyères mit der kurzen, steilen Welle zu kämpfen. © JM Liot / DPPI / F

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.