Oracle Team USA: America’s Cup tut Larry Ellison nicht weh – Forbes Liste führt sein Vermögen mit 43 Mrd Dollar

Wieder in der Spur

[media id=743 width=640 height=390]

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Oracle Team USA: America’s Cup tut Larry Ellison nicht weh – Forbes Liste führt sein Vermögen mit 43 Mrd Dollar“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Naja, bei den schnellen Schnitten von “stabilem Flug” zu reden halte ich für etwas vorschnell. Das sind entweder Zeitlupenaufnahmen, oder Sequenzen von 5 s Länge. Bei “stabilem Flug” würde ich doch gerne mal eine 30 s Sequenz sehen.

    • avatar Stefan sagt:

      …das kommt ganz auf die Windbedingungen an. Von ETNZ gibt es eine ganze Reihe von minutenlangen Flug-Videos. Das lieht aber an den lokalen Bedingungen in Auckland. In SF sieht das ganz anders aus. Aber auch bei wechselhaften Winden kannst du konstant Segeln. Das setzt nur viel Erfahrung mit diesen doch recht großen Maschinen voraus.

  2. avatar JC sagt:

    Hier von einer stabilen Flugphase zu sprechen sehe ich auch als übertrieben an.
    Dies liegt bestimmt auch an den Bedingungen, allerdings sollte mittlerweile genug Erfahrung vorhanden sein, um zu wissen wie die Böen und Windlöcher auf so einem Kat ausgesteuert werden sollte.

    Ich bin gespannt. wie die ersten direkten Duelle zwischen ETNZ und Oracle USA ausfallen werden!

  3. avatar <°((( ~~< sagt:

    Naja, das Orakelboot hat vorne anscheinend viel weniger Auftrieb als die anderen drei (rein optisch). Damit ist es vermutlich für wenig Wind optimiert. Wie verhält sich das mit der Überschlagswahrscheinlichkeit? Man wird sehen, ob sie sich bei mehr Wind auch wieder auf den See trauen.

    In dem hier gezeigten Film sind 5sec.-Sequenzen zu sehen, und nicht mal dabei bleibt das Boot dauerhaft oben. “Stabile Flugsequenzen” stellt man sich anders vor, oder?

  4. avatar Kevin8862 sagt:

    Ich glaube es wäre Sportlich noch besser wenn man den AC auf den AC45 kats austrage würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.