„Paprec Arkéa“ zu Wasser gelassen – Konstrukteur Antoine Koch äußert sich zum Design

Besser und schneller durch die Wellen

In Lorient wurde gestern „Paprec Arkéa“ erstmals zu Wasser gelassen, der zweite Antoine Koch/Finot-Conq-Bau. Das Schwesterschiff –  Thomas Ruyants neue „LinkedOut“ – folgt im März.

Kurz vorm Touch-down. Foto: Team Paprec Arkea

Gestern fand im französischen Lorient der Stapellauf von Vendée-Globe-Mitfavorit Yoann Richommes neuem IMOCA „Paprec Arkéa“ statt. Groß ist die Aufmerksamkeit, die dem Neubau entgegengebracht wird, steht er doch

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.