Partnerschaft: Rikke Bekking nimmt sich Zeit für Gefühle – Video über eine Daheimgebliebene

Die Frau hinter dem VOR-Segler

Bouwe macht mal wieder seinen Job und will Rund-um-die-Welt-Regatten gewinnen. Und wie fühlt sich seine Frau Rikke, die zuhause mit Tochter und Hunden auf ihn wartet?

Klar, Hochseesegeln auf dem Niveau eines Bouwe Bekking, Skipper des Volvo Ocean Race „Team Brunel“, ist kein Ponyhof. Acht Mal war er nun schon bei der Rundum-Etappen-Regatta dabei und  vielleicht krönt er ja all die Schinderei dieses Jahr mit dem Triumph seines Teams. Ein Sieg, der sich während der letzten Etappe entscheidet, die heute vor Göteborg gestartet wurde und ausgerechnet in Bouwes Geburtsstadt Den Haag endet. Bouwe liegt punktgleich mit zwei anderen Teams im Rennen, er sollte also gefälligst als Erster in den Niederlanden die Ziellinie kreuzen – komme was da wolle. Welch ein Druck muss auf diesem Mann lasten? Kann er sich auf sein Team verlassen? Und was ist mit seinem privaten Umfeld? 

Es erstaunt wenig, dass hinter (fast) allen Hochseehelden und -heldinnen eine Familie oder eine feste Partnerschaft mit Heim und Herd stehen. Denn seit jeher gilt für die Seefahrt: In die Ferne schweifen ist wunderbar, notwendig und macht süchtig. Aber in den Schoß der Lieben daheim bzw. zum geliebten Menschen zurück zu kehren, ist zumindest genauso schön. Nur muss man/frau eben erstmal die richtige Partnerin, den richtigen Partner finden, die sich mit der Rolle der Daheimgebliebenen zufrieden geben.

Bouwe Bekkings Ehefrau Rikke hat in einem Video emotional und doch irgendwie lakonisch ihre Gedanken und Gefühle wiedergegebenen, wenn ihr Mann mal wieder um die Welt segeln muss, seinen Job macht und sie mit Tochter und Hunden zuhause auf ihn wartet. Wochen- und monatelang nur in Gedanken bei ihm ist, sich Sorgen um ihn macht und zwischendurch höchstens mal ein paar beruhigende Worte übers Telefon von ihm vernimmt. Obwohl sie weiß, dass er gerade mal wieder so richtig tief in der … in einem Tief sitzt. 

Ihr ganzes Leben drehe sich letztendlich um seinen Job, sagt Rikke ohne bedauernden Unterton. Sie sei zuständig für die eher langweiligen Dinge wie das Haus in Ordnung halten oder Banküberweisungen zu schreiben. Und manchmal klingele dann mitten in der Nacht das Telefon und „er sagt mir, dass er an mich und unsere Tochter denke und dass wir uns bald wiedersehen werden“. 

Rikke Bekking spricht mit diesem 1:45 Minuten kurzen Video vielen Frauen, deren Männer zur See fahren, aus der Seele. Und Männern, die ihre Frauen auf See wissen, ebenso. Mit einem leicht wehmütigen Unterton kommen in weniger als zwei Minuten mehr Gefühle ans Licht, als ein ganzes Buch beschreiben könnte. Herzerwärmend, nicht kitschig… sehenswert! 

Spenden

Ein Kommentar „Partnerschaft: Rikke Bekking nimmt sich Zeit für Gefühle – Video über eine Daheimgebliebene“

  1. avatar Jes Johannsen sagt:

    Wow!!! Hut ab für den tollen Bericht!!!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *