Peyron Brüder stecken hinter französischem America´s Cup Team Energy

Erst um die Welt dann um den Cup

Loick (l) und Bruno Peyron wollen gemeinsam zum America´s Cup © Team Energy

Eben noch schnell das Barcelona World Race gewinnen dann den Cup. Loick Peyron rast gerade mit „Virbac“ knapp 600 Meilen vor der Open60-Konkurrenz um die Welt, danach will er auf zwei Rümpfen vor der Küste um den America´s Cup segeln.

Peyrons Bruder Bruno hat angekündigt, dass er mit Loick und dem Yacht Club de France hinter dem sechsten gemeldeten America´s Cup Herausforderer steht. Das Syndikat heißt Energy Team. Die Konstruktion des ersten AC72 Multihulls werde am ersten September bei der Multiplast Werft im französischen in Vannes beginnen. Der Stapellauf ist für den April 2012 vorgesehen.

Energy habe eine exklusive Partnerschaft mit der Werft abgeschlossen. Bei Multiplast sind schon die Rekord-Katamaran “Orange 1“ und 2 sowie „Groupama 3“ entstanden. Der erste AC45 werde im März nach Frankreich ausgeliefert.

Loick Peyron segelt gerade mit Jean Pierre Dick um die Welt. © FNOB

Das Team ist stolz darauf, dass ihm jetzt schon eine große Multihull-Flotte zum Training zur Verfügung steht: Vier A-Cats, vier F18 Katamarane, ein Décision 35 Kat, ein Extreme 40, ein Mega-Kat (ex „Orange II“) und vier F 25 Kats. Dazu kommen dann die zwei AC45 and zwei AC72.

Die Franzosen wollen drei Basen errichten. Eine in Vannes bei der Werft, eine in Lorient für die AC 2 und den großen „Orange“ Kat, und eine in La Baule, wo das Segelteam überwiegend mit den kleineren Schiffen trainiert.

Neben Skipper Loïck Peyron und dem Rekord-erfahrenen Mega-Kat-Segler Bruno Peyron stößt Yann Guichard zu dem Team, der bei der vergangenen Extreme 40 Serie mit „Groupe Edmond De Rothschild“ als Steuermann erst bei der letzten Veranstaltung den Titel verlor.

ONSAILCTM
Außerdem ist Thierry Fouchier dabei, der für BMW Oracle den Flügel beim jüngsten Cup-Sieg trimmte. Jean-Christophe Mourniac ist einer der besten fünf Tornado- und F18- Segler der vergangenen zehn Jahre. Und der Tornado-Gold-Gewinner von Barcelona (1992) Yves Loday soll als Trainer fungieren.

Zum Budget machten die Franzosen ebenso wenige Angaben wie zu der Frage, was es mit dem Namen Energy auf sich hat. Die AC World Series 
soll im April 2012 beginnen. Vom 13th Juli bis 1. September 2013 läuft der Vuitton Cup und vom 7. bis 22. September 2013 das America´s Cup Finale.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *