Produkte: Europeseglerin Stine Paeper entwirft pfiffige Trinkflaschenhalterung

Buddel Slauch

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

8 Kommentare zu „Produkte: Europeseglerin Stine Paeper entwirft pfiffige Trinkflaschenhalterung“

  1. avatar Jens Winterkorn sagt:

    Die Idee an sich ist klasse, aber der Name ist – nennen wir es mal vorsichtig “bescheiden”!

  2. avatar Kristof sagt:

    Ach, der Name ist prima, schön gaga. Ich hätte nur die Befürchtung, daß ich dahin, wo ich mit der Hand hinlangen kann, auch durchaus mal mit den Füßen gegentreten würde. Hält der Klett das aus?

  3. avatar Lars sagt:

    Tolle Idee!

  4. avatar Lars sagt:

    habe gleich mal nachgeschaut auf der Kampagnenseite, da steht Flaschengröße 500 bis 750 ml… ok das ist das Volumen und sagt vielleicht auch etwas über das max. Gewicht aus, was ist mit dem Durchmesser, Standard 0,7 Plastik-Wasserflasche, im Video sieht man einen Kaffeebecher, fällt die Bierdose durch weil zu dünn oder ist der Schlauch flexibel, enger und dehnbar… Fragen über Fragen… 😉 finde es immer noch eine tolle Idee und werde es gespannt verfolgen. Viel Erfolg!

    • avatar Stine sagt:

      Hallo Lars,
      danke für deine Fragen, also ja, der Neoprenschlauch ist dehnbar und passt für eine Standart 0,5L PET Flasche mit einem Durchmesser von ca. 21cm aber auch für eine Sporttrinkflasche, die normalerweise 750ml Flüssigkeit enthält und etwas dicker ist, so um die 23cm. Wir benutzen Neopren, welches nur außen mit Nylon kaschiert ist, so ist der Schlauch innen an der Flasche rutschfest. Ich habe es noch nie mit einer Bierflasche probiert, aber die müsste eigentlich auch sitzen 😉 Falls ich mal eine zur Hand habe, werde ich das mal testen.
      Das Klett, um Stefans Frage zu beantworten ist nur auf einer Seite aufgenäht – also der Schlauch ist noch dehnbar.

  5. avatar Stefan sagt:

    Ich fände es cool, wenn man die Flasche in einen Neoprenschlauch packen könnte. Die Klettbänder dann senkrecht anbringen, so dass das Neopren dehnbar bleibt. Hat doch einen prima Thermoskanneneffekt.

  6. avatar Peter Ulbrich-Paeper sagt:

    Ist auch eine super Idee für die Optis Trainer hat die Aufnahmen am MOBO und reicht in den Pausen die Individualisierten Flaschen den Seglern und weiter geht es. Wird nur eng wenn ich 20 Kinder zu betreuen habe.
    Gruß Peter

  7. avatar Ines sagt:

    Ist die Flasche auch nach dem Kentern (Opti) noch in der Halterung? Welches Modell / Marke wird im Video gezeigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 3 =