Red Bull Foiling Generation: Der beste deutsche Nachwuchs fliegt in Kiel um die Wette

Spektakel für die Jugend-Elite

Spektakuläre Video-Bilder von der Red Bull Foiling Generation mit den Flying Phantom Katamaranen. Die deutsche Elite der 16- bis 21-Jährigen segelt ab Mittwoch in Kiel.

Red Bull Foling Generation

Balance verloren. Das hochgezogene Luvschwert gewährt keinen Auftrieb. © Red Bull

 

Die besten deutschen Jugendsegler haben sich für die Red Bull Foling Generation in Kiel angemeldet. Die österreichischen Tornado Olympiasieger Roman Hagara und Hans-Peter Steinacher wählten aus 25 Anmeldungen die besten 16 deutschen Teams aus, die um einen Platz im USA World Final kämpfen.

Unter den Anmeldungen befinden sich die besten 29er Segler wie Farien/Klösel und Lamay/Willim, der 49er Nachwuchs Clasen/Dreesen und Steffens/Brauckmann aber auch Nacra17-Weltspitzen-Segler Paul Kohlhoff mit seinem Bruder Johann Kohlhoff. Außerdem die neue Laser-Überfliegerin Hannah Andersohn, wie auch Klassen-Kollge Nik Willim und Philipp Löwe, der sich mit 470er-Spitzensegler Frederick Eichhorst zusammen getan hat.

Die offiziellen Rennen starten nach zwei Testtagen am Freitag auf der Kieler Innenförde und werden am Sonntg Co-kommentiert von den 49er Olympiahoffnungen Erik Heil und Thomas Plößel. „Wir sind bis jetzt noch nicht auf Foil-Katamaranen gesegelt, aber es sieht nach jeder Menge Spaß und einem echt heißen Ritt aus. Wir freuen uns extrem, am Sonntag live vom Ufer aus dabei sein zu können.“

Die Teams haben ein Startgeld von jeweils 250 Euro bezahlt, um bei der Veranstaltung mit den vier gestellten Katamaranen teilnehmen zu dürfen. Das Format sieht Flottenrennen im KO-Modus vor. Das heißt, je zwei von vier Crew kommen in die nächste Runde. Der Sieger des Finals qualifiziert sich für das Welt-Finale, das im Oktober in Newport stattfindet. Dort segeln die Sieger von gleichen Regatten in insgesamt 16 verschiedenen Ländern um den Gesamtsieg.

Die Rennen auf der Förde werden von Ralf Abratis  kommentiert. Zentraler Anlaufpunkt für das Publikum wird das Race Village in Höhe der Reventlouwiese sein.

Red Bull Foiling Generation Eventseite

Red Bull Foling Generation

Die Flying Phantoms bei ihrer letzten Station in Neuseeland. © Red Bull

Red Bull Foling Generation

Unter Gennaker auf dem Lee-Foil. © Red Bull

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Red Bull Foiling Generation: Der beste deutsche Nachwuchs fliegt in Kiel um die Wette“

  1. avatar N. Heirich sagt:

    Gleicht die Teilnehmer doch mal mit der offiziellen Entry list ab. Paul Kohlhoff ist z.B. nicht dabei. Er ist zu “alt”.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *