Rio Verschmutzung: Heiko Kröger berichtet über die Zustände beim Training

"Tote Ratten und Präservative"

Heiko Kröger hat in einem Interview mit dem NDR nach dem schockierenden Video  aus dem Trainingslager aus Rio bei seiner vor-Ort-Analyse des Olympia-Reviers nachgelegt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Rio Verschmutzung: Heiko Kröger berichtet über die Zustände beim Training“

  1. avatar Theo Scheurmann sagt:

    Warum zieht niemand die Konsequenzen, hier könnte sich jetzt einmal Verband ob Segler oder Ruderer einmal für die Gesundheit der Athleten einsetzen! Wie wäre es mit einer zwar kurzfristigen aber sicher möglichen, alternativen Wasser Olympiade.

  2. avatar Dietmar Pinck sagt:

    Schade das Sportler geopfert werden, nur weil die Verantwortlichen satt und träge außerhalb aller Bakterien und Vieren die das Wasser belasten ,ihr alkoholisiertes Getränk verzehren!!! – wissend, dabei ihre Gesundheit nicht zu opfern! Das somit nicht verdiente Geld fließt ja aufs Konto.
    Sportler – habt den Mut zum Boykott!!!

    Dietmar Pinck

  3. avatar lauterbach sagt:

    zum boykott aufrufen sind sie wieder alle viel zu feige, denn das liebe geld der sponsoren wäre ja dann in frage gestellt – ich würde jedenfalls in so einer scheisskloake nicht segeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.