Rollwende: Kanadisches Wintertraining – Ausreitgurt verpasst

Rolle rückwärts

Die 22-Jährige Kanadierin Isabella Bertold zeigt im Video ihres Trainers einen schönen Rückwärtssalto beim frostigen Rollwenden-Training vor dem heimischen Vancouver.

Isabella Bertold

Laser Seglerin Isabella Bertold will die erste Frauenmedaille für Kanada holen. © Bertold

Jeder Jollensegler mag den Moment schon einmal erlebt haben. Man will sich nach der Wende voll reinhängen, verpasst den Fußgurt und landet mit einer kapitalen Rolle rückwärts im Wasser. Ein erschreckendes Gefühl des freien Falls, das häufig mit einem gebrochenen Pinnenausleger und schnell mit einem kühlen Kopf endet.

Solche Missgeschicke passieren auch den Besten. Isabella Bertold, die 7. der Laser Radial Frauen WM 2013, trainiert verbissen auch im winterlichen, frostigen Kanada, um sich ihren Traum von der ersten kanadischen Frauen-Medaille 2016 bei Olympia zu erfüllen.

Website Isabella Bertold

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

2 Kommentare zu „Rollwende: Kanadisches Wintertraining – Ausreitgurt verpasst“

  1. avatar SR-Fan sagt:

    Na, ein Glück, dass wenigstens das Portraitfoto dabei ist. Sonst wäre das nur ein schlechtes Video von einer 08/15-Situation, die wahrscheinlich jeden Tag irgendwo auf der Welt in nem Laser passiert.

    VG

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 6

    • avatar Fons sagt:

      Tja, die ewige Frage, was gabs zuerst. Ein Bild oder einen Artikel? *g

      Wie fallen denn die Kommentare bei dem theatralischen Tunnicliffe Rücktritt aus? Ich bin ja ausgegrenztes Nichtmitglied. *schneuz

      Ich mein, ist den Leuten klar, daß die aufhört, weil sie im FX schlicht nicht klar kam und sicher an Marktwert verliert, wenn sie da weiter hinterher fährt oder glauben die diesen Käse, mit erloschenem Feuer und so.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *