Route du Rhum: 24 Meter Einhand Tri “Prince de Bretagne” für Lionel Lemonchois

Neues Spielzeug

Der Franzose Lionel Lemonchois hat die ersten Testfahrten mit seinem neuen 24 Meter Trimaran “Prince de Bretagne” absolviert, mit dem er einhand die Route du Rhum 2014 gewinnen will.

"Prince de Bretagne" für Lionel Lemonchois

Der neue 24 Meter lange Einhand-Tri “Prince de Bretagne” für Lionel Lemonchois.

Der 53-Jährige Lionel Lemonchois hat ein neues Spielzeug. Sein Sponsor Prince De Bretagne, Hersteller von Gemüse-Produkten, baute ihm einen neuen 80 Fußer, mit dem er 2014 das alle vier Jahre stattfindende Einhandrennen Route du Rhum gewinnen soll.

Schon 2006 hatte Lemonchois die renommierte französische Hochseeregatta mit “Gitana 11” in Rekordzeit gewonnen und war dann in die kleinere 50 Fuß Trimaran Klasse gewechselt. Darin gewann er 2010 das Atlantik Rennen erneut stand aber im Schatten der großen Trimarane, die das First Ship Home Rennen für sich entschieden.

Allen voran Franck Cammals, der den 31,50 Meter Trimaran “Groupama 3” für den Einmann-Betrieb umrüstete und erwartungsgemäß allen davon segelte. Kurz zuvor war Lemonchois mit Cammas auf “Groupama 3” zum Jules Verne Rekord um die Welt gerast.

Mit diesem Konkurrenten wird sich Lemonchois wohl herumschlagen müssen und zwar gegen keinen Geringeren als Armel Le Cleach, dessen Sponsor Banque Populaire den Giganten gekauft hat.Dagegen sieht der 24 Meter Tri ziemlich filigran aus. Während “Groupama 3” aber 18 Tonnen verdrängen soll wird das Gewicht der “Prince de Bretagne” aber nur mit 7,2 Tonnen angegeben. Zudem sollen die extrem schmalen Wavepiercer Rümpfe den Wasserwiderstand sehr gering halten. Lemonchois hat nun ein Jahr Zeit, um sich an die Limits seines Geschosses heranzutasten, bevor es bei der Route du Rhum ernst wird.

Technische Daten

– Länge: 24,38 m
– Breite 18.2 m
– Gewicht: 7.2 t
– Masthöhe: 30m

Segelfläche
– Großsegel : 174m²
– Gennaker : 230m²
– Fock  : 135m²

Werft: Multiplast

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

2 Kommentare zu „Route du Rhum: 24 Meter Einhand Tri “Prince de Bretagne” für Lionel Lemonchois“

  1. avatar Sailor sagt:

    Auch gibt es doch noch neue Boote mit den alten Segeltüchern?
    Ich dachte Sport-segeln geht jetzt immer mit den schicken Flügeln. Die sind doch viel besser und moderner!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

    • avatar boatsailing sagt:

      “Schicker und moderner” ist wohl Ansichtssache. Und da Wings nicht gerefft werden können sehe ich nicht, dass sie bei Hochseeregatten wirklich Sinn machen.

      Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *