Route du Rhum IMOCA-Klasse: Gewinner und Verlierer – Dalin im Schnitt ein Knoten schneller

Wie gut ist Dalin?

Nach dem brutalen Wochenende bei der Route du Rhum mit prominenten Ausfällen steuern die IMOCA Einhandsegler nun auf eine Flautenzone zu. Gibt sich Dalin eine Blöße?

Kann irgendjemand Charlie Dalin in der IMOCA-Klase schlagen? Wohl kaum. Er müsste sich schon selbst besiegen. Zwar verlor der Top Favorit bei dem Durchzug der ersten Front-Passage gut die Hälfte seines maximal 95 Meilen Vorsprungs zur hetzenden Meute, aber nun segelt er wieder beruhigende 82 Meilen voraus auf gleicher Höhe mit den besten Ocean Fifty Trimaranen.

Boris Herrmann sagte noch vor dem Rennstart ehrfürchtig, er halte Dalin für den besten Segler auf dem Planeten. Aber wie gut ist Dalin wirklich? Wie gut muss man sein, um Rennen zu gewinnen, wenn man ein so deutlich schnelleres Schiff zur Verfügung hat?

Apivia mit Begleitung:

Es ist die gleiche Frage, die sich immer wieder auch in der Formel 1 stellt. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel wird nicht plötzlich das Autofahren verlernt haben, seit er keine Rennen mehr gewinnt. Nach seinem Red-Bull-Renner muss er jetzt eben Aston Martin fahren. Wunder kann er damit nicht vollbringen.

Das ist beim Hochseesegeln schon ein wenig einfacher. Die Wetterbedingungen spielen eine größere Rolle. Sonst hätten Yannick Bestaven und Louis Burton mit ihren Stummel-Foilern nicht die vergangenen Vendée Globe auf den Plätzen 1 und 3 abschließen können.

Dalin im Schnitt ein Knoten schneller

Aber die Normalität sieht so aus wie jetzt. Die schnellen Boote liegen vorne. Und Charlie Dalin ist mit Abstand am schnellsten. Die jüngsten Daten zeigen eine Differenz beim bisherigen Durchschnitt-Speed (14,1) von einem Knoten zu den besten Gegnern. Diese Überlegenheit hat mit einer einfachen im Nachhinein genialen Entscheidung zu tun.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Route du Rhum IMOCA-Klasse: Gewinner und Verlierer – Dalin im Schnitt ein Knoten schneller“

  1. avatar Heribert sagt:

    Ich glaube Darling wird alles daran setzen, sich nicht zu entblössen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.