Sail GP Replay: Cup-Spezialisten dominieren – Duell Slingsby gegen Outteridge

Das war der erste Streich

Die erste Renntag des Sail GP in Sydney hat deutlich gemacht, wie sehr die Foiling-Disziplin dieser Tage von der Down-Under-Garde dominiert wird. Die europäischen Newcomer haben es schwer.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Sail GP Replay: Cup-Spezialisten dominieren – Duell Slingsby gegen Outteridge“

  1. avatar Andreas Borrink sagt:

    Ja, das war doch schon ansatzweise recht spannend! Die Regie ist noch nicht up to standard und der Lapsus mit dem zu früh angesagten Zieldurchgang sei den Kommentatoren verziehen – shit happens. Und ja, das Pfeifen nervt nachhaltig, auch bei Shirley Robertson wäre weniger machmal mehr; erinnert ein bisschen an Laura Wontorra beim Fussball oder Kai Ebel bei F1….

    Leider ist morgen wohl auch nicht mehr “prescha”:

    https://www.windfinder.com/forecast/sydney_harbour

    …..bei 12-15kn müsste es doch erst richtig spannend werden! Bin jedenfalls wieder dran. Senile Bettflucht sei Dank.

  2. avatar Geronimo sagt:

    Nach wenigen Minuten der o.a. Live Coverage wurde es mir zu langweilig. Die Boote lagen viel zu weit auseinander, um Spannung aufkommen zu lassen. Man sieht ja nicht einmal auf Anhieb ob gegen den Wind oder vorm Wind gesegelt wird.
    Mit meinem Segelsport hat das alles nichts mehr zu tun.

    Ich wünsche mir wieder die spannenden Bilder der alten 12er herbei, wo es spannende Bord an Bord-Kämpfe und tolle Vorwindduelle gab,

  3. avatar jorgo sagt:

    Ziemlich langweilig bisher. So sind sie nun mal, die Foiling Regatten bei wechselnden Winden.
    Wahnsinnige Geschwindigkeit-Unterschiede. Wie soll da ein richtiger “Boot gegen Boot”- Kampf entstehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + sieben =