Sailing Team Germany Award: Ehrung der besten deutschen Segler

Der Segel-Bambi

Der beste deutsche Optisegler Marvin Frisch tritt beim STG-Award gegen die Olympioniken an. © Nico Martinez

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

11 Kommentare zu „Sailing Team Germany Award: Ehrung der besten deutschen Segler“

  1. avatar Marc sagt:

    Ich weiß bereits jetzt schon wer den “Fairness-Preis des Jahres” auf jeden Fall NICHT gewonnen hat 😉

  2. avatar Marc sagt:

    ähm Augen reib, das war witzig gemeint und nun lese ich das hier:

    Fairness-Preis des Jahres
    In dieser Kategorie werden Personen nominiert, die durch eine außergewöhnlich große sportliche,
    menschliche und uneigennützige Geste auf dem Wasser oder an Land auf sich aufmerksam gemacht
    haben.

    Tina Lutz (21, CYC) & Susann Beucke (20, HYC)

  3. avatar ein Fan sagt:

    Wenn der Starwanwalt die Klage durchboxt, war die Nationenquali wohl nicht mehr so uneigennützig.

  4. avatar Jollenfutzi sagt:

    oochh Leute….. nun iss mal gut hier damit !

  5. avatar Christian sagt:

    Na dann drücken wir beim Fairness-Preis doch alle mal die Daumen für das ebenfalls nominierte Deutsche Laser-Team:
    Simon Grotelüschen (LYC), Philipp Buhl (SCAI), Malte Kamrath (VSaW) & Thomas Piesker (HNV)

    • avatar Uwe sagt:

      Ich würde auch den Simon wählen, weil die seglerische Leistung in der weltweit verbreiteten, simpel ausgestatteten, preisgünstigen Laser-Klasse am höchsten einzuschätzen ist.

  6. avatar Ernst sagt:

    Wo, bitte, sind die ganzen anderen sehr guten nicht olympischen Segler/innen??? Ist der Optimist jetzt schon olympisch?

  7. avatar helge sagt:

    genau…die nichtolympischen segler sollte man nicht vergessen.
    In england zb. Wurde gerade nick craig zum yachtsman of the jear gewählt.
    Amateusegler, 4 maliger ok jollen weltmeister, weltmeister in zwei anderen bootlklassen.
    Hat sich gegen die olympischen topstars durchgesetzt, wovon es in gb bekanntlich sehr viele gibt.

    • avatar Christian sagt:

      sie wurden ja auch vom STG nicht vergessen, die nichtolympischen Segler/ innen. Z.B. ist Meike Schomäker (505) nominiert. Meine Daumen kriegt sie.

  8. avatar Wilfried sagt:

    mich würde mal interessieren wie die Nominierungen zu Stande gekommen sind.

  9. avatar Michael sagt:

    Was ist das denn für ein Award bei dem der/die Mitglieder der Jury (Heiko Kröger) gleichzeitig Nominiert sind (Fairness-Preis des Jahres)

    ?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 5 =