Sailing Worlds: Fischer/Graf im 49er punktgleich vorne – Buhl knapp dran an Bronze

Sensationell!

Fabian Graf hebt ab im Trapez. © German Sailing Team/Lars Wehrmann

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Sailing Worlds: Fischer/Graf im 49er punktgleich vorne – Buhl knapp dran an Bronze“

  1. avatar anonym sagt:

    Laut meinen Berechnungen sollte Japan (Gastgeberland) eine Wildcard bekommen, somit belegt Svenja Weger den 18 Platz bei den Nationen und qualifiziert Deutschland somit zu den Olympischen Spielen.

  2. avatar Christian sagt:

    Über den nationalen Tellerrand geblickt, ist übrigens auch der derzeit erste Platz der Outteridges bei den Nacra17 sensationell. Das ist erst deren 3. Regatta in der Klasse. Wow

    • avatar Jorgo sagt:

      Kann man wohl sagen! Fast unglaublich….

      • avatar eku sagt:

        finde ich auch – toll, obwohl ich da nicht in der szene drin stecke.
        Aber in Zusammenhang mit einem deiner letzten Posts hier klingt “fast unglaublich” irgend wie seltsam …

        Nur ein dummer spruch über den ich nich weg konnte … ;-))

        Nicht persönlich nehmen!

        Grüße eku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =