Segel-Bundesliga: Der Deutsche Meister VSaW ist zurück – Erster Liga-Sieg einer Steuerfrau

Durchmarsch gestoppt

Steuerfrau Fanny Popken hat mit ihrem jungen Team den amtierenden Deutschen Meister VSaW zurück in den Titelkampf  der Segel-Bundesliga gebracht. Ihr Sieg über den australischen Championsleague-Sieger vom NRV gehört zu den großen Überraschungen eines turbulenten dritten Spieltages.

Das junge Siegerteam um Fanny Popken an der Luvtonne. © Lars Wehrmann/DSBL

Nach drei Spieltagen ist entwickelt Titelgewinn bei der Segel-Bundesliga 2020 so spannend wie nie. Die ersten sechs Teams liegen nur sieben Punkte auseinander. Der Aufsteiger ONEKiel, der die ersten beiden Spieltage noch gewinnen konnte, musste beim Potsdamer Yacht-Club Platz 15 hinnehmen. Sein Durchmarsch wurde vorerst gestoppt.

Die Sieger vom VSaW. © Lars Wehrmann/DSBL

Das Team um Steuermann Ole Nietiedt musste bei seinem ersten Liga-Einsatz Rang 15 von 18 Teams hinnehmen und fiel in der Tabelle auf Rang drei zurück. Die Crews um Skipper Magnus Simon, die für die ersten beiden Saisonsiege gesorgt hatten, waren diesmal mit ihrem Vereinsgründer Stefan Heidenreich und Jochen Schümann beim Saisonauftakt der ClubSwan 50-Klasse im Einsatz, wo sie im 13 Boote Feld einen starken zweiten Platz ablieferten.

Beim Liga-Event in Berlin erwischte es den Segel-und Motorbootclub Überlingen, der sensationell mit zwei zweiten Plätzen in die Saison gestartet war, ähnlich hart. Nun musste als dritter Skipper Tino Mittelmeier ran, der in der Liga auch schon große Erfolge feierte. Nach längerer Pause kam er aber erst spät in Fahrt. Die Plätze 1/1/2 zum Schluss reichten immerhin noch für eine Schadensbegrenzung und Rang 12. In der Tabelle liegt der Verein vom Bodensee damit immer noch auf Rang zwei.

Die Führung hat der dreimalige Meister vom Norddeutsche Regattaverein übernommen, die erstmals einen ausländischen Profi in der Liga segeln ließen. Der Championsleague-Gewinner 2019 für die Royal Sydney Yacht Squadron, reiste mit dem Kieler-Woche-Sieg im Gepäck nach Berlin und kam mit Leon Passlack, Florian Thoelen und Dorian Heitzig mit zunehmender Renndauer immer besser in Schwun. Am Ende musste er überraschend nur dem jungen VSaW-Team den Vortritt lassen.

ONEKiel musste diesmal mit Rang 15 vorlieb nehmen. © Lars Wehrmann/DSBL

„Es ist ein super Erfolgserlebnis, auf dem Revier, auf dem man immer trainiert, am Ende auch die Leistung zu zeigen und zu sehen, dass sich die Arbeit auszahlt,“ freut sich Fanny Popken über den Spieltagsieg. “Wir haben uns den Punktestand nicht angeschaut und sind super entspannt in das letzte Rennen gestartet – für mich ist das die beste Strategie, um nicht nervös zu werden und einen klaren Kopf zu bewahren.“ Popken führt den Erfolg darauf zurück, dass sie seit mit ihrem Team in nahezu gleicher Konstellation die Junioren Segel-Bundesliga bestreitet.

Mit dem Australier David Champman ist erstmals ein Nichtdeutscher Steuermann bei der Bundesliga angetreten. Er segelt für den NRV auf Rang zwei. © Wehrmann/DSBL

Der VSaW lauert nun auf Rang fünf mit nur sechs Punkten Rückstand zum NRV und wartet auf den Einsatz des zuletzt besten Steuermanns der Liga Jan Jasper Wagner. Der konnte zuletzt auf internationaler Ebene mit Bronze bei der Melges 32 WM einen großen Erfolg feiern.

Ausreichend Wind in Berlin, um 17 von 18 geplanten Flights durchzuziehen. © Lars Wehrmann/DSBL

Sehr gut im Spiel liegt auch der Chiemsee Yacht-Club auf Rang vier. Steuermann Leopold Fricke war nun dreimal am Start und er weiß wie  es sich auf dem Podium anfühlt. Aber der CYC konnte viele Jahre nicht um den Titel mitspielen, weil er keinen zweiten starken Skipper neben Fricke aufbauen konnte. Vielleicht ändert sich das in diesem Jahr.

Der VSaW gewinnt den dritten Liga-Spieltag auf dem Heimrevier. © Wehrmann/DSBL

Auch der Wassersport-Verein Hemelingen, amtierender Vizemeister, bewegt sich mit sieben Punkten Rückstand noch in Schlagdistanz zur Spitze. Jan Seekamp skipperte zu einem starken vierten Platz obwohl kurz zuvor der etatmäßige Vorschiffsmann verletzt ausgefallen war.

In 14 Tagen folgt vierte Spieltag in Kiel und zwei Wochen danach das Finale auf der Alster. Dann wird auch die zweite Liga wieder zum Einsatz kommen.

Rangliste Berlin

Gesamtrangliste

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Segel-Bundesliga: Der Deutsche Meister VSaW ist zurück – Erster Liga-Sieg einer Steuerfrau“

  1. avatar Johannes Bahnsen sagt:

    Erster Liga-Sieg einer Steuerfrau? Gilt nur für die erste Liga. In der 2. soll es das schon gegeben haben 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *