Segel-Bundesliga: Drei kaputte Masten – Feueralarm – SKBUe in Führung

Segelfest

 
Am ersten Tag der Segel-Bundesliga Relegationsregatta in Glücksburg sind Masten gebrochen und Segel zerrissen. Aber überall gab es lachende Gesichter. Besonders beim Team vom Segelklub Bayer Uerdingen, das zwei Rennen gewann.
[caption i

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Segel-Bundesliga: Drei kaputte Masten – Feueralarm – SKBUe in Führung“

  1. avatar Manfred sagt:

    Danke für den Bericht und den Link auf Sailbook. Aber da ist sie wieder die Schwierigkeit mit dem Kommentar (bei Sailbook) Ich verweigere mich Yahoo und FB und dann geht nix. Darum lasse ich das mal hier ab:

    quote
    Mann, mann, sieht ja dramatisch aus die Kenterung mit dem pinkfarbenen Gennaker.
    Da hätte man den eher unerfahrenen Gennaker Seglern auch mal mit auf den Weg geben können: Ganz schnell Fall los schmeissen (1/3 bis Hälfte) im Falle des “Umfallens”. Dann einsammeln oder wenn noch Mut vorhanden, abfallen, hoch die Pocke und weiter geht der kühne Ritt.

    Danke für die schöne Bildberichterstattung!

    Manfred
    G-99
    unquote

  2. avatar Ulrich Jäger sagt:

    Respekt , Regattasegler / innen sind keine Mammasöhnchen / Töchter !

  3. avatar Alex sagt:

    Beim Boot im Video, klemmt da das Gennakerfall?

    Für 30 Knoten ist da tatsächlich recht viel Bruch. Da werden sich die Leute von den Melges24 sicher ein Schmunzeln kaum verkneifen können. Oder lags daran, dass nicht mit eigenem Material gesegelt wurde?

  4. avatar Alexander Greil sagt:

    in der schweiz sind das vieleich 20 25 kts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 3 =