Segel-Bundesliga: Highlight-Film und Reaktionen der Partner

"Alle hochzufrieden"

Der Auftakt der Deutschen Segel-Bundesliga war mit der Relegation in Glücksburg ein voller Erfolg. Vor diesem Hintergrund verblasst auch der Streit mit dem DSV. Die Stimmen der Parteien zielen auf Entspannung, auch wenn entscheidende Verträge noch nicht gezeichnet wurden.

Bei der Verlautbarung der Deutsche Segel-Bundesliga GmbH  hört sich das so an:

“Mit der Relegation für die Deutsche Segel-Bundesliga in Glücksburg hat der deutsche Segelsport eine Regatta zwischen Vereinen in einer Größenordnung gesehen wie noch nie zuvor. Besonderer Dank geht an dieser Stelle im Namen vom Deutschen Segler-Verband, dem Deutschen Segel-Liga e.V. und der DSBL GmbH an den Flensburger Segel-Club (FSC) und den Deutschen Hochseesportverband HANSA (DHH) für die großartige Organisation vor Ort!

Segel-Bundesliga

Die Segel-Bundesliga im Aufwind. © DSBL GmbH / Lars Wehrmann

 

Treffender hätte man es nach diesem einzigartigen Wochenende nicht sagen können: “Einen besseren Ort und eine perfektere Organisation hätten sich alle Beteiligten an Land und auf dem Wasser nicht wünschen können”, so Joachim Hellmich, Projektleiter der DSBL GmbH.

Florian Weser, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Segel-Liga e.V., fasste die Zahlen der Relegation zusammen: 61 Vereine, 244 Seglerinnen und Segler aus ganz Deutschland, über 85 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beim FSC und DHH, 86 Wettfahrten an drei Tagen und 600 Wechsel zwischen den Rennen. Respekt!”

Der DSV schreibt:

“Dr. Andreas Lochbrunner, Präsident des Deutschen Segler-Verbandes: „Wir sind als DSV hochzufrieden mit dem Auftakt und unterstützen die Vereine nach Kräften, dieses neue Format erfolgreich zu etablieren. Es freut mich sehr, dass wir in diesem Jahr zum ersten Mal auch den Titel „Deutscher Meister der Segelvereine“ vergeben werden. Mein Dank gilt auch unserem Partner, der Deutschen Segel-Bundesliga GmbH, der dieses spannende Segelformat gemeinsam mit den Vereinen bzw. dem vor kurzer Zeit gegründetem Segel Liga e.V. im Steering-Komitee entwickelt hat.“

Dieses Lob gab Oliver Schwall, Initiator und Geschäftsführer der Deutschen Segel-Bundesliga GmbH, an die organisierenden Vereine weiter: „Der Saisonstart war ein Auftakt nach Maß: Eine perfekte Organisation des Flensburger Segel-Clubs und des Deutschen Hochseesportverband HANSA, begeisterte Teilnehmer und Segelsport auf höchsten Niveau zeigen, dass das Ligaformat im Segelsport angekommen ist. Wir freuen uns auf die kommende Saison sowie den Auftakt der Bundesliga vom 16. bis 18. Mai im Bayerischen Yacht-Club am Starnberger See.“

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Segel-Bundesliga: Highlight-Film und Reaktionen der Partner“

  1. avatar Ulrich Jäger sagt:

    Geht doch !

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *