Deutsche Starboot-Meisterschaft beim VSaW am Wannsee

Showdown im Medalrace. Polgar/Koy nun auch nationaler Meister

Von Kathrin Kadelbach

Johannes Polgar (r) und Markus Koy freuen sich nach dem Sieg bei der Europameisterschaft auch über den nationalen Titel am Wannsee. © Kathrin Kadelbach

Spannender hätte das Finale einer Deutschen Meisterschaft nicht sein können. Die Europameister Johannes Polgar und Markus Koy gingen als die Gejagten in die letzte Wettfahrt. Nur wenige Punkte trennten die Mannschaft vom NRV von der Konkurrenz.

Lars Kiewning (VSaW) und Niels Hentschel (NRV) saßen den beiden ebenso im Nacken wie Alexander Schlonski (NRV) und Mathias Bohn (WSC) . Genauso dicht dahinter der zweifache Weltmeister Alexander Hagen mit Marko Hasche.

„Wir hatten super Bedingungen für ein spannendes Finale“, resümiert der Wettfahrtleiter Andreas Schorr vom VSaW nach einer erfolgreichen Segelwoche. „Ein schöner Abschluss für die Deutsche Meisterschaft.“

Und in der Tat hatte es das Medalrace in sich.

Kurz vor dem Startsignal mussten die Zweitplatzierten Kiewning/Hentschel die bevorteilte Startposition in Lee aufgeben. Zu groß war das Risiko die Tonne zu berühren. Damit machten sie den Weg frei für Polgar/Koy die nun als erstes Schiff in Lee die Starlinie bei Null überqueren.

Das Feld lag noch dicht beisammen auf dem ersten Vorwind. Während Polgar/Koy sich an der Spitze langsam absetzen konnten, wurde es um die weiteren Medaillenplätze immer spannender. An guter Stelle liegend mussten Schlonski/Bohn einen Strafkringel absolvieren, nachdem sie an der Luvtonne zu dicht unterwendet hatten.

Aber nicht nur der Kringel wurde gefährlich für die Mannschaft. Beim Abfallen bog sich der Mast gefährlich krumm und drohte zu brechen. Dass in letzter Sekunde das Backstag gezogen wurde, rettete nicht nur den Mast, sondern auch die Bronzemedaille.

Dazu musste das Team jedoch erst an Hentschel/Kiewning vorbei, die konsequent ihre Position verteidigten. „Kurz vor der Tonne ist das polnische Team direkt auf uns drauf gewendet. Wir mussten raus aus den Abwinden und die sichere Deckung aufgeben“, erklärt Lars Kiewning das Medalrace, welches ihm und seinen Vorschoter Niels Hentschel nach einer starken Serie die Medaille kostete. Schlonski nutze die Chance und rundete die letzte Tonne vor dem Berliner Steuermann.

Am Ende siegten Johannes Polgar und Markus Koy sowohl im Medalrace als auch in der Gesamtwertung. „Das war eine spannende Woche auf dem Wannsee und ein aufregendes Medalrace.  Wir sind froh, dass wir das Double geschafft haben und dem Europameistertitel jetzt den Deutscher Meister Titel nachlegen konnten. Der VSaW hat eine tolle Meisterschaft ausgerichtet, sowohl auf dem Wasser als auch an Land.“

Alexander Hagen und Marko Hasche sicherten sich im Endspurt noch die Silbermedaille. Alexander Schlonski wurde mit Matze Bohn Dritter.

Als beste VSaW Mannschaft platzierte sich Lars Kiewning mit Niels Hentschel (NRV) auf dem vierten Platz.

Ergebnis

Eventseite

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Deutsche Starboot-Meisterschaft beim VSaW am Wannsee“

  1. avatar klaro sagt:

    Herzlichen Glückwunsch vom Möhnesee!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *