Star Sailing League: 25.000 Dollar für die Sieger – Stanjek/Kleen auf Platz zwei

Wenn sich zwei streiten...

Noch nie war es so lukrativ, ein guter Starboot-Segler zu sein. Beim neu geschaffenen Star Sailors League Lake Grand Slam waren 100.000 Dollar für die Sieger zu vergeben. Robert Stanjek und Frithjof Kleen verpassten den Top Spot denkbar knapp.

Star Sailors League

Die amtierenden Weltmeister Robert Stanjek und Frithjof Kleen segeln auf Platz zwei. © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

25.000 Euro sicherten sich der Amerikaner George Szabo mit dem Schweizer Vorschoter Patrick Ducommun bei dem SSL Lake Grand Slam auf dem Lac Neuchatel. Ein einziges Rennen der vier im Wettbewerb verbliebenen Boote entschied über den Sieg.

Dabei gelang es dem Weltmeister von 2009, das favorisierte Führungsduo auf der zweiten Kreuz zu überholen. Die deutschen Olympiastarter Stanjek/Kleen duellierten sich an der Spitze mit den Amerikanern Mendelblatt/Fatih, die sie in London als Sechste noch um einen Punkt hinter sich gelassen hatten. Aber sie verloren Szabo auf der linken Seite aus den Augen. Der freute sich als Dritter über den Streit der beiden und landete einen Überraschungssieg bei sehr leichtem Wind.

Zuvor hatten die vier Finalisten drei Tage im 68 Boote Feld zu überstehen, nach denen sie sich in den Top elf platzieren mussten. Diesen Cut verpassten unglücklich Hubert Merkelbach und Gerrit Bartel punktgleich als Zwölfte. Johannes Polgar und Markus Koy zogen neben Stanjek/Kleen als zehnte und zweite Deutsche in die nächste Runde ein.

Star Sailors League

Die überraschenden Sieger aus den USA und der Schweiz. © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

Dort schieden sie allerdings in dem einen Rennen auf Rang zehn aus. Nur die Top sechs plus dem Vorrunden-Gewinner Medelblatt kamen weiter, um dann in einem Rennen die vier Finalisten auszusegeln.

Interessant bei der Zusammensetzung der Flotte war das Abschneiden der prominenten VIPs aus der Star und Laserklasse, die mit Wild Cards und Material ausgestattet wurden. Besonders der kroatische Finn Weltranglisten Erste Ivan Kljaković Gaspic zeigte mit seiner Finalteilnahme, dass die Einhandsegler traditionell wenig Schwierigkeiten beim Umstieg auf das Starboot haben. Im Finale verpasste er den möglichen Sieg durch Gras am Ruder.

So segelte auch der französische Laser-Segler Jean-Baptiste Bernaz, der überraschend bei den Pre Olympics in Río Zweiter geworden war, bei seiner Starboot-Premiere auf Rang sechs, auch weil ihm SSL Präsident Xavier Rohart seinen erfahrenen Vorschoter Pascal Rambeau zur Verfügung gestellt hatte.

Ergebnisse SSL Lake Grand Slam

Star Sailors League

Uli Seeberger freut sich an Bord von Stefan Schneider über ein gelungenes Rennen und Gesamtplatz 20. © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

Star Sailors League

Polgar/Koy werden zehnte. © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

Star Sailors League

Ulrich Vater dippt seinen Vorschoter Karsten Morf © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

Star Sailors League

Manchmal wird es äußerst eng im großen Feld der Starboote. © Christophe Launay

Star Sailors League

Vorwind Action im Star. Áb sechs Knoten durfte frei gepumpt werden. © Studio Borlenghi – Andrea Pisapia

Der Finaltag:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *