STG Award: Segelelite feiert in Hamburg – Philipp Buhl Segler des Jahres

Ausgezeichnet

Beim zweiten Sailing Team Germany Award in Hamburg ist Philipp Buhl von der Jury zum Segler des Jahres 2012 gewählt worden auch ohne Olympia-Auftritt.

Medienpreis 2012: Erik Heil 49er Abflug

Medienpreis 2012: Erik Heil breitet die Arme aus, 470er Coach Marek Chocian fotografiert. © Marek Chocian/STG

Das Sailing Team Germany legte zum zweiten Mal den roten Teppich aus für die deutsche Segelelite und lud 300 Gäste für die Vergabe seiner Preise. In den Räumen des ehemaligen Hauptzollamtes der Hamburger Speicherstadt trafen sich die Protagonisten der Olympischen Segelszene und feierten ein rauschendes Fest.

Höhepunkt war die Ernennung von Philipp Buhl zum “Segler des Jahres” 2012. Der Athlet vom bayerischen Segelclub Alpsee-Immenstadt, der mit dem STG/NRV Team noch bei der Red Bull Youth America’s Cup Qualifikation in San Francisco weilte, hatte eine amüsante Video-Aufzeichnung aus USA geschickt.

Dabei trat sein Steuermann Erik Heil als professioneller Interviewer auf und sorgte für den Lacher des Abends: “Herr Buhl, Sie sind für den STG Award nominiert, wie fühlen Sie sich…äh…(tippt mit dem Finger auf Knopf im Ohr) ich höre gerade von der Regie, Sie haben in diesem Moment sogar gewonnen…” Buhl bedankte sich artig, mag aber ebenso überrascht gewesen sein, wie viele Insider.

Mutige Entscheidung

Philipp Buhl in Jubelpose

Philipp Buhl in Jubelpose. 2012 segelte er eine starke Saison, auch wenn er bei Olympia zusehen musste. © Eibenberger/STG

So zeugt es von einer mutigen Entscheidung der Jury, im Olympiajahr keinen Olympioniken zu wählen. Surfer Toni Wilhelm galt als Favorit, der in Weymouth auf einen starken vierten Platz gesurft war. Buhl dagegen hatte die entscheidende Olympia-Qualifikation klar gegen Simon Grotelüschen verloren und auch bei der Heim WM in Boltenhagen nicht gut ausgesehen.

Der Bayer zog sich allerdings nicht zurück, blies Trübsal und legte eine Schaffenspause ein wie international die meisten der gescheiterten Qualifikanten. Der 23-Jährige schloss nahtlos seine nächste Olympiakampagne an und nutzte schlau die Wettkampf-Bühne, um weiter durchzustarten. Während sich die für Olympia qualifizierten Athleten auf Weymouth konzentrierten und viele Wettkämpfe ausließen, punktete Buhl bei den World Cups und der Europameisterschaft.

Nur beim Weltcup auf dem Olympiarevier war noch einmal die gesamte Weltelite am Start. Und da holte Buhl mit Rang drei den sportlich wohl am höchsten zu bewertenden Erfolg seiner Karriere. Bei dem Gewinn der Europameisterschaft war die Konkurrenz schwach, aber dafür düpierte Buhl die Kollegen mit einem Vorsprung von 36 Punkten.

Eine enorme Leistung. Aber dennoch ist die Saison des Laserseglers im Vergleich mit den für Olympia qualifizierten Kollegen schwer zu bewerten. Sie hatte einen anderen Fokus. Und eigentlich zählt im Olympiajahr nur Olympia. Dabei waren die Deutschen nicht so schlecht. Die Surfer verfehlten denkbar knapp die Medaille. Das Abwägen dürfte für die Jury nicht einfach gewesen sein. 2011 war es deutlich einfacher, Stanjek/Kleen für den herausragenden Vize-WM-Titel im Starboot zu ehren.

Zirkelbach Trainer des Jahres

Die weiteren Preise gingen an Bernd Zirkelbach (60), den verdienten Trainer des Jahres, der mit seinem Paralympics-Team überraschend zwei Silbermedaillen gewonnen hatte. Deren Glanz sstrahlte auch auf den Yacht Club Berlin Grünau ab, der Verein des Jahres wurde, wohl weil die paralympischen Erfolge in diesem Verein ihre Basis haben.

Auch die Wahl der Newcomer Jahres Annika Bochmann (VSaW) und Elisabeth Panuschka (SKBUe) konnte von allen nachvollzogen werden. Bochmann gewann mit ihrer neuen Vorschoterin den dritten Junioren EM Titel im 470er und gehört nach dem Ausstieg von Lutz/Beucke jetzt schon zu den heißen Anwärterinnen für den deutschen Startplatz in Rio 2016.

Erstmals wurde ein Medienpreis vergeben, bei dem ein Schnappschuss von 470er Trainer Marek Chocian mit einem iPad belohnt wurde. Er fotografierte Heil/Plößel bei einem  Abflug mit dem 49er.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

7 Kommentare zu „STG Award: Segelelite feiert in Hamburg – Philipp Buhl Segler des Jahres“

  1. avatar horst sagt:

    Und nu?

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

  2. avatar horst sagt:

    ___$$$$$_______________$$$$$
    ___$$$$$$$___________$$$$$$$
    _____$$$$$$$$_______$$$$$$$$
    ______$$$$$$$$$_____$$$$$$$
    ________$$$$$$$$____$$$$$$$
    _________$$$$$$$$$__$$$$$$
    ____________$$$$$$$$$$$$$
    _______________$$$$$$$$$
    __________$$$$$$$$$$$$$
    ________$$$$$$$$$$$$$$$$
    _______$$$___$$$$$$$$$$$$
    ______$$$$$_$$$$$$$$$$$$$
    _____$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
    ______$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
    _______$$$$$$$$$$$$$$$$$
    ___________$$$$$$$$$$$$$
    __________$$$$$$$$$$$$$

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 4

  3. avatar horst sagt:

    ____________$$_$
    _______$$$$$$$$$$
    __$_$$$$_$______$
    $$$$$___________$$
    _$_______________$
    __$______________$$
    __$$______________$
    ___$_____$$$$$$____$
    ____$$$$$___$__$___$
    ____$___$___$__$____$
    ____$_$_$$___$$_____$$$
    _____$$$$_$$$_______$$$
    ______$_$$________$$$__$
    _______$$______$$$$_$_$$$$$$
    _______$$___$$$$$$$_$$$___$$$$$$$
    ________$$$$_____$$$$$$$______$$$$$$
    __________________$$$$$$$__$$$$$$__$$
    __________________$$$$$_$$$$________$
    __________________$$$____$______$$__$
    ___________________$$$___$$______$__$
    _____________________$___$$_____$$_$
    _____________________$___$$____$__$
    ____________________$$___$_$__$__$
    ___________________$____$_$__$___$$
    ___________________$$___$$$$$__$$$$$
    _____________________$$$$$$$$$$$$$$$
    _____________________$$$$$$$$$$$$$$$
    ____________________$$$$$$$$_$_$$$$$
    __________________$$$$$$$$$$$$_$$$$$$
    __________________$$$$$$$$$$$

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 4

  4. avatar Christian sagt:

    Der Award für Philipp Buhl ist wohl vor allem als Ansporn für die Zukunft zu sehen. Nach dem Rückzug von Grotelüschen hat er das beste Potenzial, in Rio 2016 was zu reißen. So ein Titel erleichtert u.a. die Sponsorensuche. Gut, letzteres gilt auch für Delle und Wilhelm…. aber die beiden sind ja schon belohnt mit einer tollen Olympiateilnahme.

    Dass es in diesem Jahr gleich mehrere Sportler gab, die den Titel verdient hätten, ist im übrigen ein gutes Zeichen 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

    • avatar Wilfried sagt:

      diese Motivation stand bestimmt nicht dahinter. Mit dem Award soll die erbrachte Leistung belohnt werden und nicht die Hoffnung in Zukunft die Besseren zu schlagen. Die Begründung für den Award und die anderen Nominierten kenne ich allerdings nicht. Wäre mal interessant.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Christian sagt:

        Eine Hoffnung kann eh nicht belohnt werden…. aber warum willst du, Wilfried, mit Bestimmtheit ausschließen, dass ein solcher Preis nicht auch in der Absicht vergeben wird, einen Vielversprechenden für die Zukunft anzuspornen?

        Seitens des STG gibt es bislang keine Begründung zur Verleihung. Es handelt sich ja um das Abstimmungsergebnis einer Jury. Der gehörte übrigens auch Grotelüschen an; er hat bestimmt förderliche Stimmung gemacht für seinen Laserkumpel und Erzkonkurrenten Phlilipp. Sind halt beides faire Segler.

        Wie auch immer, ich finde alle diesjährigen Entscheidungen gut und nachvollziehbar.

        Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

      • avatar Christian sagt:

        wer sucht der findet… hier gibt es die Begründungen für alle Nominierungen. Buhl hat da schon ne Menge Erfolge vorzuweisen.

        http://www.sailing-team-germany.de/wp-content/uploads/2013/02/Nominierungen-2013_final.pdf

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *