Sydney Hobart: Die harte Seite des Rennens – 30 Meter vor dem Ziel weggeweht

"Wir feuerten Löcher in das Tuch"

sydney Hobart

Abdrehen vor dem Sturm, um das Großsegel zu retten. Die Tücher Kollege im Hintergrund sind zerrissen. © Harmsen

Das 70.  Rolex Sydney Hobart Race ist nicht gerade als windreichstes  Rennen in die Annalen der Regatta eingegangen. Wie hart es teilweise dennoch war zeigt DAS VIDEO von “Primitive Cool” kurz vor dem Ziel.

Der 51 Fußer von Reichel Pugh wird 30 Meter vor dem Ziel in Hobart von einer Front erwischt und muss abdrehen. Skipper John Newbold aus Melbourne war ohnehin schon mit Sturmfock und stark gerefftem Groß unterwegs.

Nun treffen Sturmböen mit voller Wucht auf das Schiff. Newbold dreht ab und rauscht mit 20 Knoten Speed weg von der Linie. Danach dauerte es 35 Minuten, um doch noch das Rennen zu beenden.

“Das war es wert”, sagte der Skipper gegenüber Mercury News. “Wir haben so das Großsegel gerettet.” Zuvor habe er bei dem Rennen vier Segel geschreddert. Noch in der Nacht hatte es “Primitive Cool” hart erwischt.  Gut eine halbe Stunde habe das Schiff auf der Seite gelegen.

“Wir konnten das Schiff einfach nicht aufrichten.” Der Spinnaker habe es immer wieder in das Wasser gedrückt und er konnte nicht geborgen werden. “Wir feuerten schließlich mit unseren Fackeln Löcher in das Tuch.” Dreimal hätten sie geschossen, dann richtete sich das Schiff wieder auf.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

4 Kommentare zu „Sydney Hobart: Die harte Seite des Rennens – 30 Meter vor dem Ziel weggeweht“

  1. avatar Alex sagt:

    Hatten “Primitive Cool” ein ernstes Poblem mit dem Spi-Fall oder wollten sie nur ihrem Name gerecht werden?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 14

  2. Ist das EX – Secret Mens Business?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  3. avatar Christa Becker sagt:

    Would like to know which yacht had the sign AUDI on it’s sail on Sydney Hobart race 2015

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *