Sydney Hobart: “Wild Rose” Familiencrew als Sieger bestätigt – vor 21 Jahren erfolgreich

Das perfekte Rennen

Beim Rolex Sydney Hobart Race ist der Sieg der 29 Jahre alten “Wild Rose” offiziell. Roger Hickman hatte Bruder und Schwester sowie sechs Frauen in seiner 14-köpfigen Crew.

wild rose III Sydney Hobart

Die Siegercrew beim 70. Rolex Sydney Hobart Race. © Rolex / Daniel Forster

21 Jahre ist es her, dass Roger Hickman das perfekte Rennen gelang. 1991 hatte er die Farr 43 von Bob Oatley gekauft und sie unter dem Namen “Wild Oats” zum IOR Sieg beim Sydney Hobart Race geführt. Nun waren dem Mann aus Hobart erneut die wechselhaften Bedingungen bei dem Hochsee-Klassiker hold. Dieser Erfolg gelang im 38. Versuch.

Den kleineren Yachten, die zeitweise berechnet in Führung lagen, ging kurz vor dem Ziel der Wind aus. Berechnet auf Rang zwei landete “Chutzpah”, ein schneller 40 Fußer vom Typ Caprice 40, der gut neun Stunden eher im Ziel war. Die Beneteau First 40 “Ariel” segelte auf Rang drei.

Hickman pries seine Crew zu der auch Bruder Andrew und Schwester Lisa gehörten, die erstmals das Rennen bestritten. Insgesamt gehörten sechs Frauen zu den 14 Seglern.

Sydney Hobart

“Maluka of Kermandie” lvor Tasmanien. Der Oldtimer lag lange berechnet in Führung. Am Ende ging die Luft aus. © Rolex / Carlo Borlenghi

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *