Tornado Weltmeisterschaft 2013 Ibiza/ESP

Abo-Sieger

Nahid und Roland Gäbler freuen sich über ihren letzten WM-Tag mit zwei Laufsiegen © Club Nautico Santa Eulalia

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

3 Kommentare zu „Tornado Weltmeisterschaft 2013 Ibiza/ESP“

  1. avatar stephan sagt:

    Gute Frage, was bleibt wenn der Olympia Status weg ist?
    Tempest, FD, Soling, Tornado, die Liste lässt sich sicherlich beliebig erweitern. Immer ein ähnliches Schicksal. Schöne Boote, interessante Klassen. Der Olympiastatus wird erlangt, der Preis steigt, die Klasse wird vermeintlich “noch attraktiver” und was bleibt am Ende? Eine kleine Gruppe Spitzensegler die (sicherlich aus gutem Grund) um acht ins Bett gehen und eine große Gruppe arroganter A… die nur wegen des 5 Ringe Status das Boot segeln, dazu einige “Alte” die der Klasse aus Verbundenheitg treu bleiben. Ringe weg und wer bleibt? Die alternden Spitzensegler die keine Lust mehr auf eine neue Kampagne haben und die die immer schon da waren.
    Das beste was einem Hersteller passieren kann ist der Olympiastatus, das schlimmste was einer aktiven eingeführten Klasse passieren kann ist der Olympiastatus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + achtzehn =