Transat Jacques Vabre: Trimaran “Prince de Bretagne” gekentert – Neubauten drehen um

Auf Nummer sicher

Bei der Transat Jacques Vabre gibt es schon am ersten Tag zahlreiche Ausfälle bei harten Bedingungen. Der 80 Fuß Tri “Prince de Bretagne” kenterte. Die Crew wartet auf Hilfe.

Prince de Bretagne: 24 x 18,2 m, 7,2 Tonen Verdrängung, 441 Quadratmeter Segelfläche maximal © rdr

Prince de Bretagne: 24 x 18,2 m, 7,2 Tonen Verdrängung, 441 Quadratmeter Segelfläche maximal © rdr

Lionel Lemonchois kennt sich aus. Vor eineinhalb Jahren hat er es sich schon einmal zehn Tage lang im umgedrehten Rumpf der “Prince de Bretagne” gemütlich machen müssen, nachdem er beim Einhand Rekordversuch gekentert war. Nun ist es wieder passiert.

140 Meilen vor La Coruna überschlug sich der Tri. Lemonchois hat sich mit seinem Co-Skipper Roland Jourdain im Rumpf verschanzt und bisher keinen offiziellen Notruf abgesetzt. Das Team der beiden organisiert die Rettung von Crew und Schiff.

Wie genau der Vorfall passierte, ist noch nicht bekannt. Lemonchois hatte gegen die 20 Fuß größeren Tris “Sodebo” und “Macif” ordentlich ausgesehen und lag zum Zeitpunkt der Kenterung nur 50 Meilen zurück. Aber dann kippte “Prince de Bretagne” am Wind bei 20 bis 25 Knoten Wind um.

Angst vor den 40 Knoten

Dabei sind die großen Multis noch in der glücklichen Lage, über genug Speed zu verfügen, um mit einem südlichen Kurs den ganz harten Bedingungen auszuweichen. Denn die IMOCA 60 rasen voll in den Sturm, und das bereitet einigen Skippern Sorge.

IMOCA Gitana

“Gitana” lässt sich vom Foil über die Welle heben. © Martinez/Gitana

So hat Sebastian Josse mit dem hoch gewetteten Neubau “Edmond de Rothschild” aufgegeben. Es habe eine Serie von kleineren Problemen gegeben, die in ihrer Summe zum Entschluss geführt hätten, zurück nach Frankreich zu segeln.

Dabei geht es Josse und dem Gitana Team insbesondere darum, das erst eineinhalb Monate junge und wenig erprobte Schiff nicht den drohenden 40 Knoten Wind auszusetzen, die für die nächsten Tage erwartet werden.

“Das Boot ist für die Vendée Globe konstruiert worden, und das bleib unser vornehmliches Ziel”, sagt der Skipper. “Es ist hart aufzugeben, aber wir dürfen das große Ziel nicht aus den Augen verlieren.” Zusammen mit Charles Caudrelier, dem erfolgreichen Dongfeng Skipper beim vergangenen Volvo Ocean Race, gehörte er zu den Top Favoriten bei dieser Atlantik Regatta.

Sieben Meter hohe Wellen

Die gleiche Überlegung hat offenbar Morgan Lagravière angestellt, der zweite Skipper eines von fünf IMOCA Neubauten. Er vermeldete ebenfalls kleinere Schäden an seiner “Safran” und drehte nach Brest um.

Hugo Boss, Thomson

Die neue “Hugo Boss”. Thomson testet sich vorsichtig an die Limits. © Hugo Boss

Alex Thomson hat nun auch schon zugegeben, dass er seinen südlichen Kurs nur eingeschlagen hat, um auf Nummer sicher zu gehen. Bis zu sieben Meter hohe Wellen werden auf der westlichen Route erwartet.  “Wir wollen dem aus dem Weg gehen, und haben deshalb den langsameren Weg eingeschlagen”, sagt der Brite.

Das werde wohl bis zu den Kapverden einen Tag kosten, auch wenn “Hugo Boss” zurzeit im Tracker auf Rang eins geführt wird. Aber er habe auch schon gut zehn Meilen verloren, als er einen Hummer-Käfig vom Kiel befreien musste.

Ein weiterer Ausfall betrifft Jérémy Beyou und seine “Maitre CoQ”, der mit einem Schaden am Vorstag nach Roscoff abgelaufen war. Aber er gab nun bekannt, dass er die Regatta mit Co Skipper Philippe Legros nicht fortsetzten werde.

Auch in die Class 40 Klasse ist schon dezimiert. Mit dem britischen Team Concise steuert einer der Top Favoriten nun die irische Küste an nach einem noch nicht näher beschriebenen Schaden.

Race Tracker Transat Jacques Vabre

Event Website Transat Jacques Vabre

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

2 Kommentare zu „Transat Jacques Vabre: Trimaran “Prince de Bretagne” gekentert – Neubauten drehen um“

  1. avatar steehl sagt:

    na, dann macht doch Alex erstmal alles richtig. Besser langsamer ankommen als gar nicht ankommen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 16 Daumen runter 0

  2. avatar Breizh sagt:

    Mal gut informiert hier auf SR.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *