Ultim Trimaran: Fabelrekordler im Speedrausch – Astronauten auf der “Rakete”

Fieses Pfeifen

Es kommt Bewegung in die totgesagte Szene der Monster Trimarane. Erst ließ Armel Le Cleac’h seine neueste Rennmaschine zu Wasser. Nun zeigt Yves Le Blevec seine neueste Rennmaschine in Aktion, die Arbeitsvermittler Actual für ihn erworben hat. Dabei handelt es sich um die alte MACIF, mit dem François Gabart 2017 den Rekord für die schnellste Einhand-Weltumsegelung gleich um sechs Tage und zehn Stunden unterbot.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Ultim Trimaran: Fabelrekordler im Speedrausch – Astronauten auf der “Rakete”“

  1. avatar oh-nass-iss sagt:

    “Zu blöd nur, dass der Sponsor zwischenzeitlich ausstieg und der Glamour-Boy der französischen Segelszene nun auf dem Trockenen sitzt.” Was ist das für ein Unterton… Neid? Gabart hat nun hinlänglich gezeigt, was er kann. Die offensichtliche Schadenfreude ist schlicht überflüssig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 2 =