Unfall: Franck Cammas zieht sich schwere Fußverletzung zu – Tragfläche erwischt

Vom Foiler überfahren

Der französische America’s Cup Skipper Franck Cammashat sich beim Training mit dem GC32 Foiler-Kat vor Quiberon eine ernsthafte Verletzung zugezogen. Er wurde von einem Hubschrauber abgeborgen.

Franck Cammas amüsiert sich an Bord der "Race for Water". © Marina Könitzer

Franck Cammas © Marina Könitzer

Franck Cammas, einer der berühmtesten französischen Profisegler, ist beim Training in der Bucht von Quiberon, schwer verletzt worden. Er segelte mit einem GC32 Katamaran, um sich auf die nächsten Einsätze seines America’s Cup Teams France vorzubereiten.

Dabei ist er als Steuermann aus noch unbekannten Gründen über Bord gefallen, wie die französiche Zeitung Ouest France berichtet. Cammas soll bei einem Übungsstart durch die Beschleunigung im Foil-Modus das Gleichgewicht verloren haben und dann nach Luv vom Rumpf gestürzt sein. Dabei hat ihn dann offenbar das scharfe Ruderblatt am Fuß erwischt.

Im Take-Off-Modus: GC32-Katamaran. © Sander van der Borch

Im Take-Off-Modus: GC32-Katamaran. © Sander van der Borch

Der 42-jährige Profi, der zuletzt noch mit einem Nacra 20 Kap Hoorn gerundet hat, den Little America’s Cup verteidigte, eine Nacra 17 Olympiakampagne absolviert und sein America’s Cup Team führt, wurde von einem Helikopter in das Krankenhaus von Nantes gebracht.

Einzelheiten über die Schwere der Verletzung offenbar am Knöchel sind noch nicht bekannt. Nach der Ankunft in Nantes soll eine sofortige Operation eingeleitet worden sein.

Die GC32-Katamarane L- und T-Foil mit Foils. © GC32

Die GC32-Katamarane L- und T-Foil mit Foils. © GC32

Der Ausfall des Skippers ist eine schwere Beeinträchtigung für die Vorbereitung des französischen America’s Cup Teams, das am weitesten hinter der Konkurrenz zurück liegt. In der World Series liegen die Franzosen nach drei Regatten mit Abstand auf dem letzten Platz. Und sie verfügen auch  noch nicht wie die Gegner über AC45 Cupper, auf denen sie trainieren.

Das Training in Quiberon sollte unter anderem dazu dienen, in Zusammenarbeit mit der nationalen Segelschule von Quiberon ein Trainingszentrum für Foiling Spezialisten aufzubauen.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *