Vendée Globe: Bernard Stamm im Ziel – Video mit Patenthalse

"Ich hasste mein Schiff"

Bernard Stamm hat gut zehn Stunden nach Jean Le Cam die Vendée Globe Ziellinie überquert, wurde aber disqualifiziert. Der Schweizer fühlt sich immer noch ungerecht behandelt. Ein Video zeigt ihn bei einer Patenthalse.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

7 Kommentare zu „Vendée Globe: Bernard Stamm im Ziel – Video mit Patenthalse“

  1. avatar Digger sagt:

    Mann, was bin ich für ein olles Weichei.

  2. avatar Christian sagt:

    Der Mann hat Nerven. Turnt ohne jegliche Sicherung hinter dem Seezaun am Heck herum. Und wird bei der Patenthalse nicht über Bord geworfen, z.B. vom überkommenden Traveller.

    Was soll man dazu sagen? Chuzpe? Mut? Leichtsinn? Grobe Fahrlässigkeit?

    • avatar Peter sagt:

      Dachte ich auch erst, aber bei genauerem hinsehen ist er glaub ich doch angegurtet

      • avatar Wilfried sagt:

        ich lgaube nicht das er angeleint ist. Zumindestens konnte ich nichts entdecken. Er hat auf jeden Fall einRiesenglück gehabt, denn sich am Traveller bei ner Patenthalse festzuhalten kann definitiv ins Auge gehen.

        Ansonsten kann ich seine Enttäuschung aber nicht seine Meinung verstehen. Die Regeln waren klar. Es kann nicht sein, dass der der Materialprobleme hat plötzlich andere Regeln bekommt. Es gab auch keinen Zwang die Auckland Islands anzusteuern was ihm die Ankerprobleme gebracht hat. Das war eine Entschiedung die ergetroffen hat um möglichst wenig Zeit bei der Reparatur zu verlieren und nicht um das Schiff zu retten.

  3. avatar Peter sagt:

    Stimmt ich nehm es zurück. Nicht angeleint. Krass!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 1 =