Vendée Globe: Sport und Politik gratuliert “dem Sieger der Herzen” – Hörmann und Küppers zollen höchsten Respekt

Glückwunsch, Boris!

Das spannende Finale der Vendée Globe 2020/21 hat die ganze Welt bewegt. Ob Segler*in oder nicht, viele verfolgten das Finale bis spät in die Nacht. Die Kollision von Boris Herrmann kurz vor dem Ziel wird wohl auf ewig im Gedächtnis bleiben. Boris’ Platzierung in den Top 5 stellt einen unglaublichen Erfolg dar. Zahlreiche Menschen, die Boris begleitet oder mitgefiebert haben, gratulieren dem Vendée-Helden. Wir führen die Liste weiter fort.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Vendée Globe: Sport und Politik gratuliert “dem Sieger der Herzen” – Hörmann und Küppers zollen höchsten Respekt“

  1. avatar trivia sagt:

    Da kann man sich nur anschließen. Großartig, wie Boris das Offshore Segeln für einige Wochen direkt in unsere Homeoffices gebracht hat. Glückwunsch von der TRIVIA Crew!

  2. avatar PL_beilken sagt:

    Wunderbar! Eine großartige Leistung! Taktisch klug, extrem cool durchgezogen und kaum mit Worten zu fassen. Meine Güte, ich mag mir gar nicht vorstellen, was (mal so rein emotional…) los gewesen wäre, wenn Boris Hermann (ohne die Kollision mit dem “Stealth-Fischer”) das ganze Ding eingeheimst hätte. Sicher ist, der Effekt dieses unheimlich starken Auftritts für den deutschen Segelsport ist kaum zu unterschätzen. Ich sach ma so: Jau, wir können. Und wir sollten auch. Ob Fastnet, America´s cup oder anderswo. Silverrudder ist überall!

  3. avatar Egon Zangenberg sagt:

    Nun gut, ne großartige Leistung war’s sicher. Aber, ja aber… Weniger Hype wäre mehr gewesen. Einfach blöd, einem Dalin in den Gewässern mit bekannten Fischerbootproblemen, in denen der sich auskennt, in diesem Abstand hinterher zu segeln. Da sollte man dann schon nach dem zu erwartenden Chrash sich nicht auch noch als vermeintlicher Gewinner geben. Will heißen, der nun erreichte Platz ist immer noch super. Also große Anerkennung und Gratulation, – Boris. Laß’s dir von Hasso erklären…

    Grüsse

    Egon

    • avatar PL_Trollinger sagt:

      Auch für Trolle gelten gewisse Regeln.
      Nr. 1: Nie etwas mit Klarnamen posten
      Nr. 2: …
      .
      .

      #DoNotFeedTheTroll

  4. avatar PL_trollinger sagt:

    … Nr. 2: Man sollte einen international gefeierten Helden im Zeitpunkt seines Triumphes nicht als blöd bezeichnen. Damit kratzt man an dem allseits bekannten Selbstverständnis, dass Trolle sehr klug und vor allem weise sind.
    Und man verstößt gegen Regel Nummer 3, die besagt, dass man niemenden beleidigen darf.
    Der Vorwurf des Hinterhersegelns ist ok – nur so von Troll zu Troll

  5. avatar Jim morisson sagt:

    Keep your Eyes on the road..
    —your hands upon the w h e e l

  6. avatar Jim morisson sagt:

    Keep your Eyes on the road..
    —your hands upon the w h e e l

    Mit KI im Tief-Flieger durch die Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 1 =