Vendée Globe: Alex Thomson übermüdet im Ziel – Mit 16 Stunden Rückstand auf Rang zwei

"Endlich schlafen"

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Vendée Globe: Alex Thomson übermüdet im Ziel – Mit 16 Stunden Rückstand auf Rang zwei“

  1. avatar sl sagt:

    Schön das er unverletzt ankam. Alles Gut für ihn, Glückwunsch zum Erfolg nach diesem ungeheuren Kampf. Und eine gute Erholung im Kreis seiner Lieben.

  2. avatar Kristof sagt:

    Ich habe gelernt, daß nach dem Zieleinlauf sofort eine Jury an Bord kommt und die Sigel am Motor u.ä. prüft.
    Gibt es eigentlich auch Dopingproben? Wie wird das Thema Doping bei solchen Regatten gehandhabt?

  3. avatar dubblebubble sagt:

    Sehr unterhaltsame und interessante Pressekonferenz von Alex Thompson:

    http://www.dailymotion.com/video/x5940go_d75-alex-thomson-s-press-conference-vendee-globe_sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =