Vendée Globe: Isabelle Joschke gibt auf – Kiel pendelt im Sturm unter dem Boot

Am Boden zerstört

Die Deutsch-Französin Isabelle Joschke hat endgültig ihre Vendée-Globe abgebrochen. Ein erneuter Schaden an dem Kiel ihrer MACSF ist nicht mehr zu beheben.

Schon am Kap Hoorn war Isabelle Joschke nicht so richtig glücklich. Sie konnte den Kiel nicht mehr neigen und vorne angreifen.© Isabelle Joschke / MACSF

Die deutsch-französische Skipperin Isabelle Joschke hat ihre Vendée Globe am 62. Regattatag nach dem nun kompletten  Ausfall ihrer Neigekiel-Mechanik aufgeben.
Sie segelt im Südatlantik bei harten Bedingungen bis zu 35 Knoten Wind etwa 1100 Meilen östlich der argentinischen Küste auf Platz 11. Maxime Sorel, der in der Nähe von Joschke segelte, berichtete von Böen bis zu 54 Knoten. MACSF wird von der Rennleitung sorgfältig überwacht, während sie versucht, sich aus dem schlimmsten Teil des Wettersystems befreien, das sich nach Osten bewegt.

Am späten Nachmittag des  9. Januars stellte Joschke fest, dass der Hydraulikzylinder, der ihren Kiel nach dem Schaden vor der Kap Hoorn Passage am 3. Januar in der Mittelposition fixierte, gebrochen ist. 

Die Position von Isabelle Joschke, als sie das Rennen aufgibt. Sie steckt mit ihrem lockeren Kiel mitten in einem Tief.

Sie barg sofort das Großsegel und segelt seitdem nur unter Sturmfock vor dem Wind, um das Boot so stabil wie möglich zu halten.

Teammanager Alain Gautier erklärt: “Isabelle hat die Geschwindigkeit so gut es geht reduziert, um die Auswirkungen des Wellengangs zu minimieren und sicherzustellen, dass kein Wasser ins Boot gelangt. Dabei treibt sie stärker in das Tief hinein und die Bedingungen werden sich über Nacht noch verschlechtern. Erst einen Tag später dreht der Wind, und das sollte es ihr ermöglichen, Richtung Nordosten auszuweichen. Bei ruhigerer  See sollte es für sie einfacher sein, die Situation zu stabilisieren. Es ist nun klar, dass sie ihre Vendée Globe nicht mehr fortsetzen kann und aufgeben muss. Wir sind in ständigem Kontakt und studieren in den nächsten Tagen mit ihr die verschiedenen Optionen.”

MACSF ex Safran von 2007 ist für Isabelle Joschke mit langen Foils bestückt worden. © CHRISTOPHE FAVREAU-DÉFI AZIMUT

Nach dem Schaden am 3. Januar, bei dem sich der hydraulische Zylinder vom Kielkopf gelöst hatte, konnte sie den Kiel nicht mehr neigen. Damit wurde die Leistungsfähigkeit ihres Schiffes stark verringert. Davor konnte sie sich noch gute Hoffnungen machen, mit ihrer erfolgreich aufgerüsteten MACSF bis unter die Top-Fünf zu segeln. So wurde sie aber kurz danach unter anderem von Boris Herrmann überholt und hatte keine Chance mehr vorne anzugreifen.

Sie wollte nur noch ins Ziel kommen. Für die Reparatur verband sie einen Ersatzzylinder mit dem Kielkopf, um ihn wenigstens in senkrechter Position zu fixieren. Aber nun ist auch dieser Zylinder gebrochen. Die Situation ist gefährlich, wenn der Kiel im Wellengang unkontrolliert unter dem Boot pendelt. Es droht ein größerer Schaden am Rumpf.

Joschke segelte eine bemerkenswerte Vendée Globe und war nach dem Ausfall von Sam Davies, mit der sie zu diesem Zeitpunkt gleichauf lag, beste Frau im Feld. Nach anfänglich größeren Problemen kam die in München geborene Skipperin immer besser ins Rennen und zeigte große Entschlossenheit und mentale Stärke.  Aber nun ist sie am Boden zerstört. Zuvor hatte sie schon bei einigen großen Regatten mit ihrer inzwischen sehr leistungsfähigen MACSF aufgeben müssen.

Tracker

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Vendée Globe: Isabelle Joschke gibt auf – Kiel pendelt im Sturm unter dem Boot“

  1. avatar Emmi sagt:

    Das ist eine traurige Nachricht, schade! Trotzdem einen großen Applaus und viel Respekt vor dieser großartigen Segelleistung!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 28 Daumen runter 0

  2. avatar Gerd sagt:

    Münchnerin war schon auf
    Platz 10…..super…..gg

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  3. avatar Gerhard Rohde sagt:

    Was macht sie nun? Buenos Aires und Monte Video sind am nächsten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

  4. avatar Gerhard Rohde sagt:

    Was macht sie jetzt? Monte Video und Buenos Aires sind im Westen am nächsten.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar friedrich schröder sagt:

    Meine große Hochachtung für diese Seglerin!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =