Vendée Globe: Jérémy Beyou legt mit “Charal” wieder ab – Abfahrt am Dienstag

Noch mal los

Jérémy Beyou war der große Favorit bei dieser Vendée Globe. Und er ist längst der große Verlierer, nachdem er mit mehreren Schäden umdrehen musste. Nun muss er noch mal los.

Beyou am Boden zerstört. © Oliver Blanchet/Alea # VG2020

Jérémy Beyou muss dem Feld hinterherhecheln. Er wird versuchen den Streckenrekord um die Welt und die 24 Stunden-Einhand-Monohull-Bestzeit zu brechen. Er ist es dem Sponsor Charal schluldig, ihm noch eine Menge Aufmerksamkeit zu liefern. 15 Millionen hat der in das Projekt gesteckt. Nun wird es eben ein Rekord-Projekt.

Der Schaden am Ruder – nicht so groß. © Oliver Blanchet/Alea # VG2020

Schließlich sind die Wetterbedingungen für einen Neustart bestens. Aber hat er wirklihc Lust darauf? Alleine um die Welt zu segeln? Als Gegner nur die Zeit. EchtenSpaß kann das nicht machen, wenn man ein solcher Wettkämpfer ist, wie Beyou. Seine Stärke liegt in der Regatta gegen echte Gegner. Deshalb war er so erfolgreich als dreimaliger Figaro Solitaire Sieger. So hat er mit Dongfeng das Volvo Ocean Race gewonnen.

Beyou wartet die Inspektion ab und entscheidet dann, ob er wieder losfahren kann.© Oliver Blanchet/Alea # VG2020

Auch weil sein Vater kurz vor dem Start einen Schlaganfall erlitten hat, dürfte das erneute Ablegen nicht einfacher gewesen sein. Aber das Wetterfenster ist so gut, dass sein ex Volvo Ocean Race Skipper Charles Caudrelier am Mittwoch möglicherweise den Rekordversuch mit Crew auf dem Rothschild-Trimaran startet.

Jérémy Beyou nach der Ankunft in Les Sables. © Oliver Blanchet/Alea # VG2020Vendée Globe

Beyou wird mit seiner “Charal” mächtig Gas geben. Das ist sein Beruf. Er muss zeigen, dass sein Team vier Jahre an einer Rennmaschine gearbeitet hat, die wirklich der schnellste IMOCA ist. Dafür wird er bei der Rekordjagd auch mehr Risiken in Kauf nehmen. Um eine Platzierung geht es schließlich nicht mehr. Mal sehen, wie weit er diesmal kommt.

Vendée Globe Tracker

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *