Vendée Globe: Neue “Hugo Boss” zu verkaufen – Rätselraten um Alex Thomson

Warten auf den Paukenschlag

Was ist eigentlich mit Alex Thomson? Seit seinem enttäuschenden Ausscheiden bei der Vendée Globe meldete sich der Brite kaum noch zu Wort. Nun steht sein Racer zum Verkauf.

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Vendée Globe: Neue “Hugo Boss” zu verkaufen – Rätselraten um Alex Thomson“

  1. avatar Siggi Bender sagt:

    Es gibt nur EINEN Alex Thomson mit einzigartigem Segelverständnis. Und der hat jetzt schon seinen Namen in die Zeit geschrieben, egal was noch kommt.

  2. avatar battelliere sagt:

    Das Schiff steht schon seit Monaten (März) zum Verkauf, das ist nicht neu.
    https://www.bernard-gallay.com/buy-yacht-for-sale/hugo-boss
    Der letzte FB-Post ist eine Stunde alt. Seiht ganz so aus, als würde ganz normal weiter gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.